region/hochwald

Unfall bei Züsch: Kollision, Fahrerflucht und 10.000 Euro Schaden

(Züsch) Nachdem eine 65-Jährige laut Polizei mit ihrem Auto eine Kollision bei Züsch verursacht hat, ist sie einfach weitergefahren. Dann krachte sie gegen die Leitplanken und wollte zu Fuß flüchten. Zeugen des Unfalls hielten die Frau solange fest, bis die Polizei eintraf und ihr den Führerschein entzog.

24.02.2016
Der Unfall hat sich am Dienstag um 18.15 Uhr ereignet. Einer 55-jährigen Autofahrerin kam in einer Kurve in Züsch das Auto einer 65-jährigen Frau entgegen. Diese geriet auf die Gegenfahrbahn, und beide Autos kollidierten. Unbeirrt von dem Verkehrsunfall setzte die unfallverursachende Frau ihre Fahrt in Richtung Hermeskeil fort.

Bevor sie auf die L 166 einbiegen konnte, verlor sie laut Polizei offenbar die Kontrolle über ihr Fahrzeug, fuhr geradeaus über einen kleinen Parkplatz und stieß gegen die dortigen Leitplanken. Wieder wollte sie, nun zu Fuß, die den Unfallort verlassen.

Bis zum Eintreffen der Polizei konnte sie jedoch von Verkehrsteilnehmern festgehalten werden. Der PKW Fahrerin wurde eine Blutprobe entnommen und ihr Führerschein wurde einbehalten. Es entstand ein Gesamtschaden von 10.000 Euro.

Empfehlungen

Kommentare