region/konz

Arbeiten am Pfarrhaus beginnen

(Nittel) Der Nitteler Ortsgemeinderat hat mehrere Aufträge für den Umbau des ehemaligen Pfarrhauses zur Kindergartenaußenstelle vergeben. Die Kosten werden eingehalten.

11.05.2017
Jürgen Boie
Nittel Der Umbau des ehemaligen Nitteler Pfarrhauses in eine Kindertagesstätte kann ab sofort beginnen.
Der Ortsgemeinderat Nittel hat für sieben Gewerke Aufträge vergeben. Mitte Mai soll es mit dem Gerüstbau losgehen. Direkt danach legt der Zimmermann los, um das Dach umzugestalten und zu sanieren. "Nahezu parallel zum Dachausbau beginnen die Arbeiten im Innenbereich. Zum Beispiel werden die alten Tapeten entfernt", sagt Bauleiterin Vanessa Neukirch.
Das gesamte Projekt kostet voraussichtlich 1,65 Millionen Euro. Die bisher vergebenen Arbeiten liegen laut Neunkirch unterm Strich im erwarteten Kostenrahmen - zum Teil sogar unter den Berechnungen des Architekturbüros. Allerdings muss die Ortsgemeinde bei der Elektrotechnik tiefer in die Tasche greifen und fast 20 000 Euro mehr als vorausberechnet zahlen. Da es mit der Firma Binz aus Tawern aber nur einen Bieter gab, muss Nittel das Angebot akzeptieren.
Ortsbürgermeister Peter Hein ist zufrieden: "Die Beschlüsse zum Pfarrhausumbau wurden ohne Änderungen gefasst." Allerdings mit Gegenstimmen der UBN, die die Gesamtmaßnahme "Umbau des Pfarrhauses" ablehnt. Neben den genannten Gewerken Gerüstbau, Zimmermann, Verputzen und Dämmen und Elektrotechnik wurden Aufträge für die Wasser- und Gasinstallation, die Be- und Entlüftung und die Küche erteilt. Lediglich für den Estrich muss eine Neuausschreibung organisiert werden.
"Die vorgelegten Angebote hielten einer fachlichen und preislichen Überprüfung nicht stand", sagt Architektin Neukirch.
Extra: WEITERE THEMEN IM ORTSGEMEINDERAT:

Der Gemeindearbeiter Peter Bock ging zum 31. Dezember 2016 nach über 30 Jahren im Dienst der Ortsgemeinde Nittel in den Ruhestand. Bock wurde jetzt offiziell verabschiedet. Für sein ehrenamtliches Engagement wurde er bereits vom Land Rheinland-Pfalz geehrt. Ortsbürgermeister Peter Hein überreichte ihm ein Bild der Nitteler St-Rochus-Kapelle, für die Bock unter anderem das selbst angefertigte schmiedeeiserne Eingangstor gespendet hat. Der Sportverein TuS Nittel erhält einen Zuschuss der Ortsgemeinde in Höhe von 7500 Euro zur Anlage eines Kunstrasenkleinspielfeldes. .