region/konz

Einsatz am frühen Morgen: Auto brennt in Tawern

Die Kreisstraße 110 in Tawern war am Mittwochmorgen zwischen 7 und 8 Uhr voll gesperrt. Die Feuerwehr musste dort zu einem brennenden Auto ausrücken.

20.09.2017
Christian Kremer
6.58 Uhr, die freiwillige Feuerwehr Tawern rückt aus. Ein Fahrzeug brennt laut den Brandhelfern in der Onsdorfer Straße in Tawern. "Auf der Anfahrt war bereits eine schwarze Rauchwolke über den Dächern zu sehen", heißt es in einer Meldung der Tawerner Wehrleute. An der Einsatzstelle habe der Motorraum bereits in Flammen gestanden. 

Den Brand haben die Wehrleute laut eigener Aussage unter Atemschutz schnell unter Kontrolle gebracht. Die Insassen des Autos hätten sich rechtzeitig aus dem Fahrzeug retten können, so dass es keine Verletzten gegeben habe, erklärt die Feuerwehr. Um 8 Uhr war der Einsatz vorbei. 

Die K 110 war während der Löscharbeiten voll gesperrt. Laut Polizei hat ein technischer Defekt den Brand ausgelöst. An dem Auto entstand ein Totalschaden. 

Neben der Tawerner Feuerwehr waren der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Konz, Mario Gaspar, und die Polizei im Einsatz.