region/konz

KV Naischnotz holt ausgefallenen Rosenmontagsumzug in Nittel nach (Fotostrecke)

(Nittel) So richtig gut ist das Wetter zwar auch beim Nachholumzug in Nittel (Kreis Trier-Saarburg) nicht gewesen. Doch die Nitteler Narren trotztem dem Regen und feierten ausgelassen ihren verspäteten Straßenkarneval. Eine besondere Ehre gab’s für Prinzessin Heike.

21.02.2016
Dieter Soltau
Unter dem Motto „Ganz Nettel ass gout dropp, stäht däi Welt och op der Kopp“ feierte der KV Naischnotz seinen verspäteten Straßenkarneval. Trotz schlechten Wetters zogen 18 Gruppen und zehn Wagen mit eigener Beschallung durch die engen Gassen von Nittel zum Bürgerhaus, in dem traditionell die Party stattfand.

Zahnarzthelferin Prinzessin Heike staunte nicht schlecht, wurde doch ihr zu Ehren ein eigener Mottowagen mit dem Thema „Zähne“ gebaut. Dort gab’s nicht nur Süßigkeiten, nein, auch Zahnbürsten und Zahnpasta wurden in die Menge geworfen.

Für die musikalische Untermalung sorgten die Musikvereine aus Nittel und Wellen. Themen wie Pfauen, Halloween, Altenheim, Atomkraft, Wild-West-Party, Jägermeister und natürlich Zähne sorgten trotz nasser Straßen und dem einen oder anderem Regentropfen für einen bunten Straßenkarneval mit viel Spaß und Stimmung.

Anja Ferring (45) aus Oberbillig findet es super, dass der Zug nachgeholt wurde, „allein schon wegen der ganzen Arbeit mit den Mottowagen und Kostümen“.

Für Monika Valentin (50) aus Wallendorf war der Nachholtermin sogar eine besondere Überraschung, findet der Zug doch sonst am Rosenmontag statt – so wie der in Wallendorf auch. Ihr Mann stammt gebürtig aus Nittel und konnte somit auch mal in seinem Heimatort mitfeiern.

Als Willkommensgruß im Bürgerhaus gab es dann noch selbstgebackene Kekse – natürlich in Zahnform. 

Empfehlungen

Kommentare