ausallerwelt/kultur
07.10.2017

Barocke Werke erklingen für Trierer Märtyrer

(Trier) Trier (red) Auf dem römischen Gräberfeld, auf dem heute die Basilika St. Paulin steht, wurden antike Knochenfunde gemacht, die von der sogenannten Thebäischen Legion stammen sollen.

Diese Legion von Christen soll auf der Märtyrerwiese vor der heutigen Basilika aus Glaubensgründen hingerichtet worden sein. Anfang Oktober finden jedes Jahr in St. Paulin die Trie rer Märtyrertage statt, an denen den Trierer Märtyrern und den Angehörigen der Thebäischen Legion gedacht wird.
Zur Ratsherrenmesse am Sonntag, 8.Oktober, erklingen um 18.30 Uhr Werke barocker Komponisten. Darunter Werke von Antonio Vivaldi und Giuseppe Antonio Brescianello. Es singen Sabine Zimmermann (Sopran), Claudia Glesius (Alt) und Bardo Michaelis (Bariton), begleitet vom Basilikaorchester St. Paulin unter der Leitung von Volker Krebs. Zur Festmesse am Samstag, 7. Oktober, 18 Uhr, singt der Kirchenchor St. Martin unter der Leitung von Achim Müller Werke von Heinrich Schütz, Arthur H. D. Troyte, J.-P. Lécot, Fortunato Santini und Joachim Reidenbach. Beide Messen finden in der Basilika St. Paulin, Balthasar-Neumann-Straße, statt.