ausallerwelt/luxemburg

Polizeieskorte für Gänse am luxemburgischen Moselufer

(Remich) Zu einem ungewöhnlichen Einsatz rückten am Donnerstag Polizeibeamte im luxemburgischen Remich aus.

21.04.2017
sey
Nachdem sich elf kleine Nilsgans-Küken samt Eltern im Innenhof des Reviers verirrt hatten, wurden sie von den tierliebenden Beamten unter Polizeischutz zurück zum Moselufer eskortiert. Damit die Nilgänse auf ihrem Rückweg Richtung Wasser nicht unter die Räder kommen, wurde sogar die Uferstraße durch ein querstehendes Polizeifahrzeug kurzzeitig gesperrt. „Ente gut, alles gut“,. bilanzierten die luxemburgischen Ordnungshüter nach dem tierischen Rettungseinsatz.