ausallerwelt/luxemburg

(Video) Nach Leichenfund einer 27-jährigen Prostituierten in Luxemburg - Polizei veröffentlicht Foto

Nachdem am Montag die Leiche einer 27-jährigen Prostituierten in Luxemburg gefunden wurde, veröffentlichte die Polizei am Dienstag ein Foto des Opfers.

15.11.2016
Ein schauriger Anblick hat sich der Polizei am Montag auf dem Parkplatz "Fräiheetsbam" zwischen Bridel und Strassen in Luxemburg geboten, das berichtet Tageblatt.lu. Dort lag eine Frauenleiche. Sie wurde gegen 5 Uhr morgens dort aufgefungden. Aufgrund der ersten Ermittlungen geht die Kriminalpolizei von einem Gewaltverbrechen aus.

Am Dienstag startete die Polizei einen erneuten Zeugenaufruf und veröffentlichte in diesem Zusammenhang ein Video sowie ein Fahndungsbild des Opfers. Bei dem Opfer wurden Glassplitter gefunden, welche darauf schließen lassen, dass im Laufe des Verbrechens ein Fahrzeugfenster mit Sicherheitsglas zu Bruch ging, heißt es von der Polizei. Wem seit Sonntagnacht ein Fahrzeug mit einer kaputten Scheibe aufgefallen sei, solle sich umgehend beim luxemburgischen Polizeinotruf 113 melden.

Bei dem Opfer soll es sich um eine 27-jährige rumänische Prostituierte handeln, die zuletzt am 13. November gegen 22 Uhr in der Hauptstadt, an der Ecke Rue du Fort Wedell/rue de Hollerich, gesehen wurde.

Im Zusammenhang mit dem Gewaltverbrechen hatte die Polizei einen dringenden Aufruf herausgegeben: Zeugen hatten zuvor berichtet, dass auf der Autobahn A6 in Richtung Belgien, in Höhe der Autobahnbrücke, die über die Rue de Mamer führt, eine schwarze Damenhandtasche lag. Diese soll dem Opfer gehört haben. Beim Eintreffen der Streife hatte jemand bereits die Tasche mitgenommen.

Ein anderer Zeuge berichtete, dass gegen 9.30 Uhr ein blauer Mercedes-Lieferwagen mit Doppelkabine die Damenhandtasche auf der Autobahn A6, Höhe Brücke über die Rue de Mamer, mitgenommen habe. Der oder die Insassen des Lieferwagens werden nochmals aufgefordert, sich dringend beim Notruf 113 zu melden.