ausallerwelt/luxemburg

Zwei Tote und ein Schwerverletzter bei Frontalkollision auf N10 in Luxemburg

(Luxemburg) Am Samstagnachmittag ist es auf der "Route de Vin" N10 zwischen den luxemburgischen Orten Remich und Stadtbredimus, gegenüber dem deutschen Palzem, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Menschen erlitten hierbei tödliche Verletzungen, eine weitere Person wurde schwer verletzt.

27.02.2016
red/Agentur Siko
Aus bislang ungeklärter Ursachen sind zwei Fahrzeuge in einer langgezogenen Linkskurve frontal zusammengestoßen.

Die alarmierten Rettungskräfte versuchten die Fahrer mit der Rettungsschere aus den Fahrzeugen zu befreien, jedoch kam für zwei Menschen jede Hilfe zu spät. Sie verstarben noch an der Unfallstelle. Eine weitere Person wurde schwer verletzt und mit dem Hubschrauber der Air Rescue in ein Luxemburger Krankenhaus gebracht.

Ein Gutachter wurde beauftragt.

Die N10 zwischen Stadtbredimus und Remich blieb für den Verkehr bis in die Nacht hinein voll gesperrt, die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Remich, Bous, Stadtbredimus, drei Rettungswagen, die Air Rescue sowie die Polizei Luxemburg.



 

Empfehlungen

Kommentare