ausallerwelt/luxemburg

Kultur de Lux

Als Matthias Naske vor drei Jahren sein letztes Kultur-de-Lux-Interview gab, da hatte er seinen Vertrag in Luxemburg gerade bis 2015 verlängert. Nun ist der Mann, der die Philharmonie zum Erfolg geführt hat, doch vorzeitig nach Wien abgewandert. Nach zehn Jahren hinterlässt er ein Haus, das die Musikzeitschrift Rondo kürzlich im europäischen Vergleich als „Musterknaben“ einstufte. Dieter Lintz hat ihn interviewed. mehr...

Werbung
Werbung
  • Geschichte Luxemburgs

    ZeitleisteSeit Jahrhunderten steht ein Fürst an der Spitze der luxemburgischen Territorien - wer wann regierte, lesen Sie in unserer Zeitleiste.


Werbung
  • Luxemburg"Kultur de Lux": Luxemburg lockt Kultur-Kundschaft mit Komfort

    Klassik, Pop, Festivals, Ausstellungen, Theater: Was bis Jahresende im Großherzogtum los ist. Unser Special "Kultur de Lux" gibt einen Überblick. Auch als E-Paper. mehr...


  • Walk on the West Side

    Im ganzen Musical-Genre ragt die "West Side Story" einsam aus einem riesigen Feld gefälligen Kunsthandwerks heraus. Wo andere routiniert den Melodienreichtum der Verdis und Puccinis ausquetschen, um dem Publikum wohlige Gefühle zu bereiten, komponierte Leonard Bernstein ein opus magnum zwischen Jazz, Broadway, Tanz, Sozialdrama, Oper und Kino. mehr...


  • Ein Revoluzzer am Anfang, ein Messias am Ende

    Der erste Eindruck trügt: In den letzten Monaten des Jahres 2013 dominieren französischsprachige Produktionen das Schauspiel-Angebot im Grand Théâtre. Aber die Leckerbissen für das deutsche Publikum sind dafür im Frühjahr 2014 um so breiter gestreut. mehr...


  • Was, wann, wo, wie

    Klassik - Philharmonie und Orchestre Philharmonique. 1, place de l\'Europe (Adressen, wo nicht anders angegeben, in der Stadt Luxemburg, Telefonvorwahl 00352), Telefon 26322632, mehr...


  • Wie ein Fels in der Brandung

    Das Musikfestival "Live at Vauban" gehört seit fast zwei Jahrzehnten zum Kanon der Kulturfeste, die das städtische Tourismus-Büro LCTO organisiert. Es schließt die Lücke zwischen dem riesigen Paket der "Summer in the City"-Veranstaltungen und dem Frühlings-Festival "Printemps musical". mehr...


  • Summer in the City trifft Quattropole

    doppel-finale mit neun bands: Am 14. September endet der Luxemburger "Summer in the City" und gleichzeitig die Quattropole-Bandtournee 2013 mit acht Gruppen aus Metz, Saarbrücken, Luxemburg und Trier. Das große Abschlusskonzert wird Abdou Day (Foto) aus Madagaskar zugunsten der SOS-Kinderdörfer singen. mehr...


  • Wie New Orleans nach Echternach kommt

    Jazz im September: Das ist ein Fall für die Herbst-Saison des Echternacher Festivals. Diesmal dreht sich alles um das Thema New Orleans - und Festival-Chef Gast Waltzing hat die Crème de la Crème aus der amerikanischen Jazz-Hauptstadt an die Sauer geholt. mehr...


  • Von Klassik bis Kabarett

    Auch jenseits des Echternach-Festivals ist im Trifolion jede Menge los. So schlägt das Europäische Barockorchester, kurz Eubo, wieder seine Zelte als "Resident Orchestra" auf. mehr...


  • Gefangen im Zauber des Tanzes

    Einen kraftvollen Tanztheater-Sixpack bietet das Grand Théâtre im Herbst 2013. Den Auftakt macht eine märchenhafte Produktion von Angelin Preljocaj, dessen neue Arbeit "Les Nuits" taufrisch vom Kulturhauptstadt-Programm aus Marseille auf den Kirchberg kommt. Es wird viel erzählt, wenn die 18 Tänzer seiner Kompanie ihre Version der Geschichten aus Tausendundeiner Nacht auf die Bühne bringen. mehr...


  • Wenn die Macht des Schicksals zuschlägt

    Was ist Giuseppe Verdi da bloß eingefallen? Gesellschaftlicher Außenseiter verliebt sich in Tochter aus reichem Haus, erschießt versehentlich den Vater der Geliebten, die ihn zwar weiter liebt, aber ins Kloster geht, während ihr Bruder sich auf die Jagd macht, um den vermeintlichen Freveltäter seinerseits zu liquidieren, der ihm aber wiederum, ohne ihn zu erkennen, das Leben rettet, was den Rächer aber nicht davon abhält, ihn trotzdem zu attackieren. Gegen Ende treffen sich zufällig alle im Kloster, Bruder will Außenseiter töten, Außenseiter tötet in Notwehr Bruder, worauf Schwester aus Gram stirbt und Außenseiter sich selbst meuchelt. mehr...


  • Auf Weltreise mit den Philharmonikern

    Reisen, ohne dabei den komfortablen Sessel verlassen zu müssen: Wer träumt davon nicht? Das OPL macht es möglich, bringt die Kontinente in den großen Saal der Philharmonie. Zum Auftakt geht es am 25. Oktober in die Vereinigten Staaten von Amerika. mehr...


  • Jaroussky, Kaufmann, Shorter: Die Philharmonie hat sie alle

    Die Komposition der verschiedenen Abonnement-Reihen in der Philharmonie ist ein Kunstwerk für sich. Manche Abos sind schon von der Besetzung her Selbstläufer. mehr...


  • Der frühe Vogel fängt den Klang

    Konzertsäle sind meist erst abends geöffnet. Nicht so die Philharmonie: An drei Sonntagen lädt das Orchestre philharmonique du Luxembourg zu seinen "Matinées" ein. mehr...


  • Rock, Pop & Co.

    Um die 100 starke Rock-Konzerte stehen bis zum Jahresende allein in der Rockhal und im Atelier an. Andersrum formuliert: Man könnte jeden Abend eines besuchen. mehr...


  • Das sticht ins Auge

    Nach der erfolgreichen und spektakulären Ausstellung mit den Skulpturen von Folkert de Jong (Foto: Friedemann Vetter) stehen derzeit zwei andere Expositionen im Mittelpunkt des Mudam-Museums. Thea Djordjadzes Installationen und Skulpturen entstehen aus einfachen Materialien, die die Künstlerin im Bereich der Skulptur oder in ihrem alltäglichen Umfeld findet, wie Holz, Ton, Gips, Glas, Stoff oder Stahl. mehr...


  • Theater-Welten

    Das Grand Théâtre holt gleich zum Start den Duft der großen weiten Welt ins Opern-Haus: Verdis "Macht des Schicksals" bringt am 12., 15. und 18. Oktober die Begegnung mit einer Besetzung, die ihresgleichen sucht. Tanz und Piano in einer besonderen Kombination: Dafür sorgen am 19. und 20. Oktober der Pianist Francesco Tristano und der Tänzer Saburo Teshigawara. mehr...


  • Klassische Töne

    Auch wenn die Philharmonie ein Hort der Klassik ist: Die ersten Akzente im Herbst setzen mit den Retro-Barmusikern von Pink Martini (10. Oktober) und Fado-Königin Mariza (11.Oktober) zwei Bands aus dem Grenzbereich von E- und U-Musik. Das Luxemburg-Festival beschert dann am 24. Oktober mit Philippe Jarousskys Abend "Farinelli et Porpora" die Begegnung mit dem Superstar der Counter-Szene. mehr...


  • Queen of Voice

    Sie gilt als die beste Soul-Stimme von Berlin: Jocelyn Smith, genannt "The Queen of Voice", singt und spielt mit ihrer Band Musix das Programm "The Voices of Winter". Am 8. Dezember liefert die Sängerin, die früher auch häufig in Trier gastierte, im Cube 521 in Marnach die ideale Einstimmung in die Weihnachtszeit. mehr...


  • Kracher im Cape Ettelbrück

    Die Tiger Lillies sind zurück in Luxemburg! In eine surrealistische Welt der Antarktis à la Tim Burton entführt die Londoner Kultband The Tiger Lillies mit ihrem neuen Programm "Die Ballade vom alten Seemann". Gemeinsam mit dem amerikanischen Videokünstler Mark Holthusen interpretieren sie das Meisterwerk der romantischen und fantastischen britischen Literatur von Samuel Taylor Coleridge. mehr...