region/mosel

Eine Welt im Kleinformat - Lego-Ausstellung in Traben-Trarbach

(Traben-Trarbach) Die Vorbereitungen für die zweite Lego-Ausstellung "1000 Steine" in Traben-Trarbach starten bereits. Zur Weihnachtszeit sollen viele Modelle Familien in die Jugendstilstadt locken.

15.09.2017
Hans-Peter Linz
Bereits im fünften Jahr wird der Mosel-Wein-Nachts-Markt (24. November bis 1. Januar 2018) durch eine Familienausstellung ergänzt.
Der Mosel-Wein-Nachts-Markt wird ab 24. November wieder Einheimische und Touristen in die zahlreichen Traben-Trarbacher Weinkeller locken. In den vergangenen sieben Jahren hat sich dieser witterungsunabhängige Weihnachtsmarkt fest im regionalen Veranstaltungskalender etablieren können. "Wir haben immer überlegt, dass ein Familienangebot dazu gehören muss", sagt Hannelore Reuter-George von der Initiative Traben-Trarbach Aktiv. So kam vor fünf Jahren die Idee auf, eine Ausstellung im Alten Bahnhof zu organisieren, die sich an Familien richtet und den Weihnachtsmarkt ergänzt.

Es begann mit einer Winnetou-Ausstellung, dann folgten eine erste Lego-Ausstellung, eine Ausstellung über Modelleisenbahnen, bei der bereits 6000 Besucher gezählt wurden, dann eine Playmobilausstellung mit 7000 Besuchern und nun eine zweite Lego-Ausstellung. "Es ist nicht so, dass uns nichts neues einfällt, aber die Nachfrage im Ort nach einer Wiederauflage der Lego-Ausstellung war groß", erklärt Reuter-George. Neben dem bereits bekannten Stadttor-Nachbau und dem originalgetreuen Nachbau des Alten Bahnhofs wird es viele neue Objekte zu sehen geben. Insgesamt werden auf 400 Quadratmetern mehr als eine Million verbaute Legosteine stehen.

Kirsten Haag, kommissarische Leiterin der Tourist-Information ergänzt: "Viele Kids kommen in die Ausstellung, deshalb bieten wir auch eine Ausstellungs-Rallye an, bei der man Fragen rund um Lego beantworten und etwas gewinnen kann." Die ausgestellten Objekte kommen größtenteils aus der Region. So wird zum Beispiel Familie Klüsserath aus Traben-Trarbach ein Diorama zeigen, das dem Computerspiel "Minecraft" gewidmet ist. Andrea Klüsserath sagt: "Wir mit der ganzen Familie sind voll im Lego-Wahn und wollen damit etwas zur Ausstellung beitragen." Die Lego-Ausstellung sei in Fachkreisen schon sehr bekannt, so Reuter-George.

Der Besucher könne außerdem miterleben, wie ein größeres Ausstellungsstück entsteht, denn der Erbauer wird an vielen Tagen vor Ort sein und sein Stück ständig ergänzen und erweitern. Aufsichtspersonal und die Organisation übernimmt der Verein Traben-Trarbach Aktiv, der sich für die Entwicklung der Jugendstilstadt einsetzt.