region/mosel

Verkaufsoffener Sonntag lockt viele Besucher in die drei Alftalorte Bausendorf, Bengel und Kinderbeuern

(Bengel/Kinderbeuern/Bausendorf) Manchmal ist auch der Vorsitzende der Gewerbetreibenden im Alftal überrascht: "Es ist immer wieder erstaunlich festzustellen, wie vielfältig das Angebot in den verschiedenen Branchen direkt vor unserer Haustür ist", sagt Robert Müller in seinem Grußwort zum verkaufsoffenen Sonntag in Bausendorf, Bengel und Kinderbeuern.

09.10.2017
Holger Teusch
Zweimal im Jahr, jeweils im Frühjahr und im Herbst, organisiert der Gewerbeverein Alftal die Leistungsschau der Gewerbetreibenden in den drei Orten. Im März war die Frühlingsfest genannte Aktion wirklich frühlingshaft. Das Motto "herbstliches Alftal" stimmte gestern auch vom Wetter her: Nur wenig Sonne, aber dafür Regenschauer ließen aber wohl manchen potenziellen Besucher in der warmen Stube sitzen. "Es war schon voller", hörte man des öfteren.

So wie Gewerbevereinschef Müller dürften viele über das große Angebot und Programm gestaunt haben. Bereits vormittags gab es im Kloster Springiersbach die traditionelle Jägermesse der Bläsergruppe Bengel. Nachmittags öffneten dann die Geschäfte vom Auto- und Möbelhaus über Elektrogeschäft und Physiotherapiezentrum bis zu den Allround-Kaufhäusern in Bengel und Kinderbeuern. Ob nun ein neuer Kaminofen für die kommende kalte Jahreszeit oder ein neues Auto: Informieren, sich beraten und vielleicht sogar direkt kaufen - alles war möglich. Zur Familienkutsche fand sich auch der passende Kinderwagen auf der Kleider- und Spielzeugbörse in Bengel. Stimmungsvoller Abschluss nach der Konsumschau: Der Bauernmarkt an der Springiersbacher Klostermühle mit kleinem Streichelzoo.