region/mosel

Bedeutender Cusanusforscher Klaus Reinhardt ist tot

(Bernkastel-Kues/Trier) Er war eine der treibenden Kräfte in der Forschung über Nikolaus von Kues in den vergangenen Jahren und war Leiter des Cusanus-Instituts in Trier: Professor Klaus Reinhardt ist am 8. April in Trier gestorben.

10.04.2014
Bernkastel-Kues/Trier. Im Alter von 78 Jahren ist Professor Klaus Reinhardt an den Folgen eines Sturzes, den er in seiner Wohnung erlitt, in Trier verstorben.
Klaus Reinhardt wurde am 18. Mai 1935 geboren, er war Priester der Erzdiözese Freiburg und zwischen 1969 und 2003 als Professor für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Theologischen Fakultät Trier tätig. 1990 wurde er in den Wissenschaftlichen Beirat der Cusanus-Gesellschaft berufen. Eine Stelle als Direktor im Institut für Cusanus-Forschung nahm er 1993 an und bekleidete sie bis 2007. Er setzte sich für die Kooperation mit der Universität Metz ein und schuf auch Verbindungen zu Forschungsgemeinschaften im spanischen und argentinischen Raum. Seine eigenen Arbeiten über Cusanus befassten sich mit theologischen Fragen. Reinhardt war auch an der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte in Bernkastel-Kues tätig und hat den Nachwuchs besonders gefördert. hpl