region/mosel
07.10.2017

Römische Geschichte in Gebärdensprache

(Trier) Trier (red) Hörgeschädigte Menschen haben Samstag, 7. Oktober, die Gelegenheit, an einer auf sie zugeschnittenen Führung durch das Rheinische Landesmuseum teilzunehmen. Im Mittelpunkt stehen alle Themen der Antike, die im Landesmuseum zu finden sind: vom Stadtgründer Kaiser Augustus über alltägliche römische Gegenstände bis hin zu Mosaiken und dem größten römischen Goldmünzenschatz der Kaiserzeit.

Ein Gebärdensprachdolmetscher begleitet den Führer bei dem einstündigen Rundgang. Der Eintritt kostet 2 Euro, zuzüglich einer Führungsgebühr.