region/pruem

38-Jähriger bei Prüm angeschossen und lebensgefährlich verletzt - Spezialeinheit der Polizei nimmt mutmaßlichen Schützen fest

(Prüm) In Lebensgefahr schwebt ein 38-jähriger Mann, auf den am späten Donnerstagabend bei Prüm geschossen worden ist. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei nahm am frühen Freitagmorgen einen 54-jährigen Tatverdächtigen fest.

12.02.2016
Nach Angaben der Polizei hatten sich eine 20-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Gerolstein und ihr 38-jähriger Lebensgefährte aus der VG Prüm am Donnerstagabend gegen 23.15 Uhr mit einem 54-jährigen Mann an dessen Wohnort getroffen. Dabei sei es nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler zur Auseinandersetzung zwischen der Frau und dem 54-Jährigen gekommen. Als der Lebensgefährte den Streit habe schlichten wollen, habe der 54-jährige Tatverdächtige unvermittelt eine Waffe gezogen und auf den 38-Jährigen geschossen. Der 38-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. 

Eine Spezialeinheit der Polizei habe den mutmaßlichen Schützen gegen 5.43 Uhr in seiner Wohnung in der Verbandsgemeinde Prüm festgenommen. Gegen den Tatverdächtigen erließ der Ermittlungsrichter in Trier am Freitag Haftbefehl. Die Kripo ermittelt.

Empfehlungen

Kommentare