region/pruem

Eine grenzenlos sattelfeste Beziehung

Kyllradweg: Kommunen auf belgischer und deutscher Seite laden zum ersten gemeinsamen Radaktionstag ein

(Jünkerath/Büllingen) Der Kyllradweg auf der Bahntrasse zwischen Jünkerath und Losheim ist voriges Jahr eröffnet und vom Publikum gleich bestens angenommen worden. Jetzt laden die Gemeinden an der Strecke zum ersten Aktionstag ein - gemeinsam mit den Orten auf belgischer Seite.

24.07.2016
Stephan Everling
Jünkerath/Büllingen. Das Wetter war in aller Munde im Ratssaal von Büllingen bei der Vorstellung des Programms für den Aktionstag auf dem Kyllradweg am Sonntag, 14. August. Doch weniger die aktuellen Temperaturen wurden von allen kommunalen Vertretern gewürdigt als vielmehr der Regen, der vor gut einem Jahr die Eröffnung des Kyllradwegs zu einer feuchten Angelegenheit hatte werden lassen. "Erst war es verregnet, und am Nachmittag ging gar nichts mehr", erinnerte Büllingens Bürgermeister Friedhelm Wirtz an die Veranstaltung, mit der der länderübergreifende Radweg an die Öffentlichkeit übergeben worden war.
Damit es in diesem Jahr ganz anders wird, ist der Aktionstag in den August verlegt worden. Damit soll noch einmal das Augenmerk auf den Radweg gelenkt werden, der von Jünkerath-Glaadt über 38,5 Kilometer auf der Trasse der ehemaligen Vennquerbahn bis Weywertz verläuft. Über vier Grenzen verlaufe die Strecke, sagte Günter Rosenke, Landrat des Kreises Euskirchen. Also sei das Motto "Grenzenlos Radfahren" durchaus wörtlich zu nehmen. Er lobte die gute Zusammenarbeit der Verwaltungen hüben wie drüben: "So kommt etwas zustande."
An sechs Stationen werden die Anliegerkommunen des Kyllradweges oder RAVel 54, wie er in Belgien ausgeschildert ist, die Gäste mit einem bunten Programm empfangen (siehe Extra). Die Eröffnung ist um 10.30 Uhr am alten Bahnhof in Losheim. Dort erinnert außerdem eine Ausstellung der Eisenbahnfreunde Jünkerath an die Geschichte der Vennquerbahn. Ein besonders reichhaltiges Programm stellte der Hallschlager Ortsbürgermeister Dirk Weicker vor, wo Schützenverein und Freiwillige Feuerwehr viele Attraktionen, wie eine acht Meter hohe Rutsche und einen Minibagger für große und kleine Leute, aufgestellt haben.
In Büllingen lockt ein belgischer Tag mit Spezialitäten wie Bier, Pralinen und Fritten. Doch Büllingen hält noch eine weitere "belgische Spezialität" für die Radfahrer bereit, wie Wirtz anmerkte. Denn der Kyllradweg ähnele im Bereich seiner Gemeinde eher noch einer Buckelpiste. Allerdings werde derzeit auf beiden Seiten der Grenze daran gearbeitet, dass er eine durchgehende Asphaltdecke erhalte: "Es könnte sein, dass schon in den nächsten Monaten etwas passiert, auf jeden Fall aber 2017."
Extra
In Glaadt, Stadtkyll, Kronenburg, Hallschlag, Losheim und Büllingen haben die Organisatoren Stationen mit einem bunten Programm vorbereitet. Essen und Trinken gibt es an allen Punkten. In Glaadt wird um 13 Uhr eine neue E-Bike-Ladestation eingeweiht. In Stadtkyll ist an dem Wochenende die Kirmes, unter anderem mit Tanz- und Gardefestival und Konzert des Musikvereins. Kronenburg bietet einen Radservice und Aktionen auf dem Kronenburger See. Hallschlag lockt mit einer acht Meter hohen Rutsche, einer Fahrradreparatur und Spielen mit der Freiwilligen Feuerwehr. Für alle Teilnehmer wird eine Verlosung angeboten. Hauptpreis: ein 500-Euro-Gutschein für ein Fahrrad. sev Weitere Informationen gibt es bei der tourist-Information Oberes Kylltal, Telefon 06597/2878, Internet www. Oberes Kylltal.de
Extra
Die Vennquerbahn, 1912 eröffnet, war die Verbindung zwischen der Vennbahn und der Eifelstrecke Köln-Trier. Sie war eine der strategisch entscheidenden Strecken im Schlieffenplan, nach dem das Deutsche Reich im Ersten Weltkrieg durch das neutrale Belgien marschierte. 1981 fuhr dort der letzte zivile Güterzug. Bis 1999 wurde sie noch von der Nato für Transporte in Richtung Elsenborn genutzt. 2003 wurde sie schließlich stillgelegt. Im Mai 2015 wurde auf der alten Trasse der Kyllradweg, in Belgien RAVel 54, eröffnet. Damit schließt sich die Strecke an den Radwanderweg auf der ehemaligen Vennbahn zwischen Kornelimünster und Luxemburg an. Von Jünkerath-Glaadt verläuft die Strecke an Kronenburg vorbei nach Losheim. Von dort geht die Trasse weiter nach Belgien, über Büllingen am Bütgenbacher See entlang bis nach Weywertz. sev