region/pruem
08.06.2011

Er hat sich für seine Heimat auf vielfältige Weise eingesetzt

(Wolsfeld) Hubert Schaal aus Wolsfeld hat sich Jahrzehnte auf vielfältige Weise für seine Heimat engagiert. Am Samstag ist er im Alter von 79 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben.

Wolsfeld. Bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1995 war Hubert Schaal mehr als 30 Jahre an der Don Bosco Grundschule in Wolsfeld als Lehrer im Dienst, zuletzt als Rektor der Schule.
Doch das ist bei Weitem nicht alles: In seiner Freizeit hat er sich ehrenamtlich für seine Heimat eingesetzt. Hubert Schaal engagierte sich für das Volksbildungswerk der Verbandsgemeinde Bitburg-Land und organisierte als Leiter der Nebenstelle Wolsfeld das Bildungsprogramm vor Ort. Zudem war er jahrelang Vorsitzender des Geschichtlichen Arbeitskreises Bitburger Land und veröffentlichte unter anderem den Heimatkalender und weitere Schriften aus der Eifel und über die Eifel. Für diese Publikationen hat Schaal auch selbst Beiträge verfasst.
Auch in Wolsfeld hat Hubert Schaal jahrelang die Orts- und Schulchronik geführt. Darüber hinaus war er auch im Vereinsleben des Dorfes aktiv - ob im Wolsfelder Sportverein oder dem Kirchenchor.
Weggefährten beschreiben ihn als "hilfsbereiten, freundlichen, ruhigen und sachlichen Menschen" und trauern um einen engagierten Bürger, der seiner Heimat verbunden war. scho