region/pruem

Geführte Wandertouren über alte Schmugglerpfade

Mit Wilma Rüber und Anna Grenze heimlich den Kaffee in die Eifel bringen

(Roth) Die Wanderführerinnen "Wilma Rüber" und "Anna Grenze" laden zur winterlichen Schmugglertour ein. Es geht an den kommenden drei Samstagen nach Belgien und wieder zurück - sofern die Polizei nicht dazwischenkommt.

18.01.2012
Roth. Auf Winter-Schmugglertour mit Wilma Rüber und Anna Grenze alias Dorita Molter-Frensch und Sabine Petri, zwei der zertifizierten Eifel-Gästeführer: "Wir sind denn mal weg!", lautet das Motto bei diesem Angebot für besonders Mutige.
Es ist eine Wandertour in die Eifeler Vergangenheit, als der Kaffeeschmuggel gang und gäbe war. Dabei erfahren die Teilnehmer viel über das Leben von Schmugglern und Grenzern, ihre Sorgen und Nöte, ihren Mut und ihre List. All das wird bei der Grenzwanderung von hüben nach drüben wieder lebendig.
Jeder ist willkommen, denn nur mit vielen mutigen Mitstreitern haben Anna Grenze und Wilma Rüber die Chance, unbehelligt durchzukommen.
Kosten pro Teilnehmer: elf Euro für Erwachsene, sieben Euro für Kinder, Familienhöchstpreis 30 Euro, inklusive "heißer Begrüßung und schwarzer Überraschung". Der Beitrag wird am Treffpunkt kassiert. Streckenlänge: etwa sieben Kilometer, Dauer der Führung dreieinhalb Stunden. Treffpunkt: 11 Uhr am Parkplatz bei der Kirche in Roth. Termine: Samstag, 21. Januar, 11. Februar und 17. März. red/fpl
Mehr bei der Tourist-Information Prümer Land, Telefon 06551/505.