region/pruem

LKW-Fahrer stirbt auf der B51 bei Stadtkyll

(Stadtkyll) Ein Mensch verhindert eine Massenkarambolage und verliert sein Leben. Gegen 16 Uhr am Donnerstag erlitt der 51-jährige Fahrer eines Sattelzugs aus dem Saarland auf der Bundesstraße 51 am Steuer vermutlich einen Herzanfall.

07.09.2017
Fritz-Peter Linden
Er war in Höhe der Anschlussstelle Stadtkyll unterwegs in Richtung Süden. Der Fahrer brachte das Gespann noch gegenüber der Ausfahrt zum Stehen, indem er den Lastwagen gegen die Mittelplanke steuerte, abbremste und dadurch die Kollision mit anderen Fahrzeugen auf der Straße, die an dieser Stelle vierspurig ausgebaut ist, verhinderte. Schnell waren die Rettungsdienste am Unglücksort: die Feuerwehren aus Baasem und Kronenburg in der nordrhein-westfälischen Gemeinde Dahlem, die Wehren aus Stadtkyll und Jünkerath, die Polizei aus Prüm und Schleiden und das DRK Jünkerath und Euskirchen.

Die Helfer begannen sofort mit der Reanimierung des 51-Jährigen, während die Wehren den Verkehr in Richtung Süden an der Anschlussstelle auf die B 421 ableiteten. Dadurch kam es zu einem langen Stau auf der vielbefahrenen Straße. Der verunglückte Fahrer wurde ins Krankenhaus Mechernich gebracht. Von dort kam am Abend die Nachricht, dass der 51-Jährige nicht überlebt hat.