region/pruem

Sattelzug stürzt auf der B51 um – 50.000 Euro Schaden – Zwei Verletzte

(Schönfeld) Zwei Verletzte, davon einer schwer, und hoher Sachschaden – das ist die Bilanz eines LKW-Unfalls auf der B51 bei Schönfeld (Vulkaneifelkreis) am Mittwochabend. Da die erste Umleitungsstrecke über die L 265 wegen eines Unfalls komplett gesperrt ist, wird der Verkehr derzeit einspurig an der Unfallstelle auf der B 51 vorbeigeleitet.

17.04.2014
Bei einem Unfall mit einem Sattelschlepper sind am Mittwochabend gegen 22.37 Uhr bei Stadtkyll-Schönfeld ein 39-jähriger LKW-Fahrer schwer und seine 41-jährige Beifahrerin leicht verletzt worden. Der spanische Sattelzug war aus Richtung Prüm in Fahrtrichtung Stadtkyll unterwegs. Zwischen den Abfahrten Stadtkyll und Schönfeld kam er in einer lang gezogenen Linkskurve von der Fahrbahn ab und kippte um.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 50.000 Euro. Im Einsatz waren Rettungsdienst mit Notarzt, die Feuerwehren Olzheim, Reuth und Stadtkyll und die Straßenmeisterei Prüm. Die B 51 war für eine Stunde voll gesperrt. Derzeit ist die Bundesstraße in Richtung Köln einseitig gesperrt.

Wie die Polizei aktuell mitteilt, ist derzeit die Umleitungsstrecke auf der L 265 wegen eines weiteren Unfalls komplett gesperrt. Wegen der dortigen Bergungsarbeiten, die etwa eine Stunde andauern sollen, wird der Verkehr im Moment wieder über die B 51 geleitet, die jedoch weiterhin nur einspurig befahrbar ist.

Im Verlauf des Tages wird dann die B 51 während der Bergung erneut komplett gesperrt werden. Ein genauer Zeitpunkt steht laut Polizei noch nicht fest. 

Empfehlungen

Kommentare