region

Endspurt: Wer wird Sieger im Monat Januar beim Ehrenamtspreis?

(Trier) Drei Gruppen und drei Einzelkandidaten sind vorgeschlagen worden, im Januar Respekt-Ehrenamtspreisträger zu werden. Die Abstimmung nähert sich für diesen Monat jetzt der Ziellinie. Wählen Sie, liebe Leser, noch bis einschließlich 31. Januar Ihre Favoriten!

26.01.2016
doth
Bei den Gruppen können Sie sich zwischen dem Vorstand des Vereins Autismus Mosel-Eifel-Hunsrück, die Ehrenamtler mit ihrer Arbeit für Flüchtlingskinder im Haus der Gesundheit in Trier und dem Team im Exzellenzhaus in Trier entscheiden. Bei den Einzelkandidaten gehen Bruno Worst vom Kinderschutzbund Trier, Thekla Zwank aus Nusbaum, die Spenden für bedürftige Menschen sammelt, und Barbara Scharfbillig ins Rennen, die sich für Kinder in Namibia einsetzt.

Respekt! – der TV-Ehrenamtspreis ist ein echter Leserpreis: Denn von unseren Lesern kommen die Vorschläge für die Gruppen und Einzelpersonen. Und die Leser stimmen per Telefon über die Monatssieger ab. Wenn Sie Vorschläge für lobenswertes Engagement von Einzelnen oder Gruppen haben, reichen Sie uns diese am besten per E-Mail ein an die Adresse: respekt@volksfreund.de

Die Vorschläge müssen gut begründet sein, ein gutes Foto in hoher Auflösung sollte mitgeschickt werden. Bitte Bild und Text aus drucktechnischen Gründen separat an die Mail anhängen. Die Vorgeschlagenen sollten mit ihrer Nominierung natürlich einverstanden sein. Eine Jury aus dem Medienhaus Trierischer Volksfreund wählt drei Gruppen und Einzelpersonen aus, unter denen die TV-Leser die Wahl haben. Die ausführliche Vorstellung finden Sie zweimal im Monat auf den Vereinsseiten (jeweils Mittwochausgabe) und hier noch mal in der heutigen Zusammenfassung. 

Hier geht's zur Abstimmung: volksfreund.de/respekt

Empfehlungen

Kommentare