region/rlp

RLP

Ein gelähmter Familienvater oder Kinder, die ein Elternteil durch Krebs verloren haben - wenn es um existenzielle Notlagen geht, zeigen sich die Volksfreund-Leser großzügig. Doch auch viele kleine Projekte brauchen Unterstützung. mehr...

Werbung
Werbung
  • Aalen (dpa)Kaiserslautern verpasst Sprung auf Platz eins

    Der 1. FC Kaiserslautern hat den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga leichtfertig verspielt. Trotz klarer Überlegenheit reichte es am Freitagabend nur zu einem 2:2 (1:0) beim Angstgegner VfR Aalen. Kevin Stöger in der 15. und Srdjan Lakic in der 71. mehr...


  • Wattenheim/Neustadt (dpa/lrs)Zündelndes Kind verursacht Hausbrand: 100 000 Euro Schaden

    Ein mit einer Kerze spielendes Kind hat am Freitagmorgen in Wattenheim (Kreis Bad Dürkheim) einen Hausbrand verursacht. Der Schaden werde auf über 100 000 Euro geschätzt, berichtete die Polizei in Neustadt. mehr...


  • Mainz (dpa/lrs)Ministerium äußert sich derzeit nicht zu Klagen von Chefgeologe

    Das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium will sich derzeit nicht zu zwei Klagen des umstrittenen Direktors des Landesamts für Geologie, Harald Ehses, gegen das Land und das Ressort äußern. mehr...


Werbung
  • TrierProzess um tödliche Falschfahrt einer Daunerin: Geisterfahrerin kann sich an Horrorunfall auf A 1 nicht erinnern

    Eine 62-Jährige aus Daun hat die Hinterbliebenen eines Geisterfahrerunfalls vom Oktober 2012 um Entschuldigung gebeten. Die Frau hatte den Unfall mit drei Toten verursacht. Seit gestern muss sie sich vor dem Trierer Landgericht verantworten. mehr...


  • Trier„Als ob ein Geist hinter dem dem Steuer sitzt“

    Den Zeugen des Horrorunfalls hat sich im Oktober 2012 auf der A 1 bei Rivenich (Bernkastel-Wittlich) ein Bild des Grauens geboten. Ein Vater und zwei seiner Kinder starben bei dem Geisterfahrerunfall. Die Verursacherin, eine 62-jährige Daunerin, steht seit gestern vor dem Trierer Landgericht. mehr...


  • Ürzig/Zeltingen-Rachtig81 Millionen Euro teurer und der Zeitplan verschiebt sich

    Die Kritiker des Hochmoselübergangs fühlen sich bestätigt. Gestern teilte Infrastrukturstaatssekretär Günter Kern mit, dass das Projekt nicht 375, sondern 456 Millionen Euro kostet und sich zudem um zwei Jahre verzögert. mehr...