region/rlp

Gewerkschaft IG BCE erwartet harten Kampf um Linde

(Mainz (dpa/lrs)) Bei der geplanten Fusion des Technologieunternehmens Linde mit dem US-Konzern Praxair stellt sich die Gewerkschaft auf einen harten Kampf um die Erhaltung von Standorten, Mitbestimmung und Arbeitsplätzen ein.

20.05.2017

«Das Verfahren ist noch im Fluss, aber wenn sich die Kapitalseite nicht bewegt, droht es im Konflikt zu enden», sagte der Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Michael Vassiliadis, am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. «Wenn die von uns befürchteten negativen Entwicklungen erkennbar umgesetzt werden, dann müssen wir uns wehren.»

Die Erhaltung von Arbeitsplätzen war auch Thema auf der Landesdelegiertenkonferenz in Mainz, zu der Vassiliadis die Ministerpräsidentinnen von Rheinland-Pfalz und des Saarlands, Malu Dreyer(SPD) und Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), begrüßte. «Beide haben trotz unterschiedlicher Parteizugehörigkeit betont, dass ihnen eine innovationsfreundliche Gestaltung der Rahmenbedingungen für die Industrie sehr wichtig ist», sagte der Gewerkschaftsvorsitzende. «Das haben wir gerne gehört und aufgegriffen.»