region/rlp

Weltlehrertag: In Rheinland-Pfalz sind sie besonders jung

(Mainz (dpa/lrs)) Mehr als jede fünfte Lehrkraft in Rheinland-Pfalz ist jünger als 35 Jahre. «Rheinland-Pfalz hat im bundesweiten Schnitt eines der jüngsten Lehrerkollegien, weil wir seit Jahren eine kontinuierliche Einstellungspolitik verfolgen», erklärte Bildungsministerin

05.10.2017

Stefanie Hubig (SPD) zum Weltlehrertag am (heutigen) Donnerstag. «Das kommt unseren Lehrkräften wie unseren Schülerinnen und Schülern direkt zugute.»

Der Anteil jüngerer Lehrkräfte bis 35 Jahren liegt in Rheinland-Pfalz nach Angaben des Ministeriums bei 22 Prozent. Im Bundesschnitt sind es 19,6 Prozent.

Lehrerinnen und Lehrer leisteten in ihrem anspruchsvollen Beruf hervorragende Arbeit, würdigte die Ministerin zu dem internationalen Tag, der seit 1994 jährlich am 5. Oktober begangen wird - an diesem Tag wurde 1964 die UNESCO-Charta zum Lehrerberuf angenommen. «Wir unterstützen sie nach Kräften und arbeiten ständig daran, gute Rahmenbedingungen im Interesse der Lehrkräfte und der Schülerinnen und Schüler zu erhalten und weiter zu verbessern». Hubig wies dabei auf das 2011 gegründete Institut für Lehrergesundheit hin, mit dem Rheinland-Pfalz eine Vorbildrolle für andere Bundesländer übernommen habe.