region/rlp

70 Seiten Mängel: Sicherheitstechnik in Cattenom völlig veraltet

Gutachten listet nicht beherrschbare Risiken auf – Frankreich will Reaktor bis 2046 betreiben

(Cattenom/Berlin) Die Sicherheitstechnik im Atomkraftwerk Cattenom ist veraltet, auch Nachrüstungen machen die 30 Jahre alte Anlage nicht sicher. Das geht aus einem Gutachten im Auftrag der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, das unserer Zeitung exklusiv vorliegt.

26.02.2016
Bernd Wientjes
Sein Fazit: Die Nachrüstungen in Cattenom nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima haben die Anlage in Teilen moderner, aber nicht sicherer gemacht. Noch immer liege das Sicherheitsniveau des Kernkraftwerks deutlich unter dem in Deutschland geltenden Standard. 
Die rheinland-pfälzische Energieministerin Eveline Lemke (Grüne) sagte gestern im Landtag, dass die Nachbesserungen nicht ausreichten, um Mängel zu beseitigen. 

Viele Sicherheitsvorkehrungen in Cattenom sind laut Mertins anders als in Deutschland nur einfach ausgelegt. Falle ein System aus, gebe es keine zusätzliche Sicherung mehr. Auf 70 Seiten listet der Fachmann für Reaktorsicherheit die zum Teil bekannten Schwachstellen auf: unzureichende Notstromversorgung, mangelnde Erdbebensicherheit, nicht ausreichender Hochwasserschutz, kein Schutz vor Flugzeugabstürzen. 

Das Entscheidende sei, dass es bei einem Ausfall aller Sicherheitssysteme nur einen „bedingten Grundschutz“ gebe, um die nukleare Katastrophe zu verhindern. Der gravierendste Mangel sei, dass eine Kernschmelze in der Anlage nicht beherrschbar sei. 

„Cattenom ist so schlecht und gefährlich, stünde es auf unserer Seite der Grenze, es müsste nach dem Prinzip Gefahr im Verzug sofort stillgelegt werden“, sagt Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag, unserer Zeitung. Er fordert, dass die Bundesregierung mit Frankreich Verhandlungen aufnimmt. Diese Woche hat der französische Energiekonzern EDF mitgeteilt, dass Cattenom noch bis 2046 in Betrieb bleiben soll. 


Atomexperte: Kernkraftwerk Cattenom befindet sich auf Stand der 1970er Jahre
Leserumfrage
Das französische Atomkraftwerk Cattenom gilt seit langem als pannenbehaftet. Jetzt sagt ein Experte, die Sicherheit könne nicht mehr garantiert werden. Was meinen Sie? Ja, das Atomkraftwerk ist zu gefährlich und muss unverzüglich abgeschaltet werden.  Nein, eine Schließung ist Sache der französischen Regierung, da kann sich Deutschland nicht einmischen. Stimmen Sie hier ab. Über die Ergebnisse werden wir in der Zeitung und auf volksfreund.de berichten.

Empfehlungen

Kommentare