region/rlp

Falsche Rauchmelder-Kontrolleure: Whatsapp-Warnung verunsichert Menschen in der Region - Polizei rät zu Vorsicht

(Trier/Berlin) Ein Whatsapp-Aufruf macht derzeit auch in der Region die Runde. Darin wird vor einer Verbrecherbande gewarnt, die sich unter dem Vorwand, Rauchmelder kontrollieren zu müssen, Zutritt zu Wohnungen verschaffen soll. Bisher ist der Polizei Trier noch kein Fall dieses Trickbetrugs bekannt.

19.01.2016
In Hannover und Laatzen in Niedersachsen hingegen haben sich tatsächlich am 11. Januar drei als Rauchmelder-Kontrolleure getarnte Männer Zutritt zu zwei Wohnungen verschafft, wie die Polizei mitteilt. Auch in Bremen und Schleswig-Holstein sind solche Fälle bekannt.

Zahlreiche Bürger wenden sich derzeit wegen der Whatsapp-Warnung an die Polizei in Trier. Die empfiehlt den Menschen vorsorglich, sich sofort zu melden, wenn bei ihnen jemand Rauchmelder kontrollieren wolle. Außerdem sollten die Bürger keine Fremden ins Haus zu lassen und Handwerker nur dann, wenn sie sie bestellt hätten oder sie von der Hausverwaltung angekündigt seien. Gegen zudringliche Besucher sollen sich die Menschen wehren - notfalls auch energisch - und die Polizei rufen.

Empfehlungen

Kommentare