region/rlp

Prozess wegen Volksverhetzung gegen Trierer NPD-Landesvize Babic

(Trier) Der Trierer NPD-Landesvize Safet Babic muss sich am übernächsten Montag wegen Volksverhetzung vor dem Trierer Amtsgericht verantworten. Das bestätigte ein Gerichtssprecher auf Anfrage unserer Zeitung.

11.03.2016
Rolf Seydewitz
Babic soll vor zwei Jahren bei einer Kundgebung in Trier Asylsuchende unter anderem als „Affen in Menschengestalt“ bezeichnet haben. Der 34-jährige NPD-Landesvize und Landtagskandidat bestreitet die Vorwürfe. Bei einer Verurteilung drohen Safet Babic zwischen drei Monaten und fünf Jahren Haft. Zudem könnte dann eine zum Tatzeitpunkt noch laufende Bewährung wegen gefährlicher Körperverletzung widerrufen werden. Der NPD-Funktionär wird nach eigenen Angaben von der Rechtsanwältin Nicole Schneiders vertreten, die im Münchner NSU-Prozess einen Neonazi verteidigt.

Empfehlungen

Kommentare