region/rlp

Kernkraftwerk Cattenom meldet Atomaufsicht Störfall

(Cattenom) Die Betreiber des Kernkraftwerks Cattenom haben der französischen Atomaufsicht Mängel an Kühlkreisläufen in verschiedenen französischen Kernkraftwerken gemeldet, darunter auch das in Cattenom. Bei einer Überprüfung von Leitungen sei festgestellt worden, dass diese einem Erdbeben nicht standhalten würden.

11.10.2017
(wie) Das meldete der französische Energiekonzern EDF heute. In zwei der vier Reaktorblöcken seien die Leitungen bereits ausgetauscht, hieß es. In den beiden anderen soll dies noch geschehen. Insgesamt sind sieben französische Atomkraftwerke betroffen.

Die Atomaufsicht hat die Mängel auf der Stufe 2 der insgesamt acht Stufen (von Null bis sieben) umfassenenden internationalen Störfallskala und damit offiziell als Störfall eingestuft. Am Tag zuvor hatte die Umweltorganisation Greenpeace Mängel bei der Sicherheit in Cattenom und in dem belgischen Atomkraftwerk Tihange kritisiert. Demnach sollen die Abklingbecken für die abgebrannten Kernbrennstäbe nicht ausreichend vor Terror-Angriffen geschützt. EDF wies die Vorwürfe bezüglich Cattenom zurück.