region/saarburg

Einbrecher stehlen etliche Zigaretten

(Saarburg) Zwei Einbrüche an einem Wochenende in Saarburg: Unbekannte haben in der Shell-Tankstelle die Zigaretten aus dem Lager gestohlen. Ein 23-Jähriger wurde bei dem Versuch festgenommen, im Jugendzentrum Geld und Wertgegenstände zu stehlen.

01.02.2016
Marion Maier
Als Jutta Biewen am Sonntagmorgen den Nebeneingang zur Shell-Tankstelle öffnet, weiß sie schnell, dass etwas nicht stimmt. Biewen: "Ich habe matschige Fußspuren gesehen." Als die Tankstelleninhaberin die Lage näher inspiziert, stößt sie auf verschüttete Flüssigkeiten und teils kaputte Dosen von Frostschutzmittel. Einbrecher haben die Spuren hinterlassen.
Die Täter haben laut Polizei das Oberlicht an der Vorderseite der Tankstelle rausgebrochen und drinnen mächtig Beute gemacht. Biewen: "Sie haben das komplette Lager ausgeräumt. Zigaretten, ein paar Süßigkeiten, Kaugummis und an die 200 Dosen Red Bull wurden gestohlen." Den Alkohol haben die Täter stehen lassen. Biewen schätzt den Schaden auf einen fünfstelligen Betrag. Sie hat die Tankstelle am Sonntagnachmittag trotzdem wieder geöffnet. Sie sagt: "Wir haben supertolles Personal. Die Mädels haben alle geholfen, zu putzen und die Regale wieder einzuräumen. Das war viel Arbeit." Für die Tankstellenbetreiberin ist es nicht der erste Einbruch. Vor vier bis fünf Jahren sei schon mal das Zigarettenlager leer geräumt worden, erinnert sich Biewen. Zudem habe es in den vergangenen Jahren drei bis vier Einbruchversuche gegeben. Die Sicherheitsvorkehrungen hat Biewen laut eigener Aussage deshalb schon verstärkt. Die Alarmanlage sei zwar bestellt, aber noch nicht geliefert worden.

Froh ist Biewen, dass beim jüngsten Einbruch kein Mensch zu Schaden gekommen ist. Doch generell beschleichen sie ungute Gefühle. Biewen: "Saarburg war früher total behütet, aber was jetzt los ist, erschreckt mich."

Sie zählt auf: Da waren der Überfall auf das Sportgeschäft und die Spielothek im Dezember, und dann der Einbruch in den Metallwarenladen Zenner am vorhergehenden Wochenende, bei dem hochwertige Messer gestohlen wurden. "Das war alles mitten in der Stadt. Die Täter haben keine Skrupel", sagt Biewen.

Recht skrupellos war auch ein 23-Jähriger, der laut Polizei am frühen Sonntagabend ins Saarburger Jugendzentrum - nur wenige Hundert Meter von der Polizeiinspektion entfernt - eingebrochen hat. Zeugen haben laut Polizeiangaben gehört, wie es klirrte, als eine Scheibe des Jugendzentrums im Bahnhofsgebäude zu Bruch ging, danach haben sie die Polizei alarmiert. Die Beamten hätten den 23-Jährigen auf frischer Tat ertappt, heißt es. Der Mann, der aus dem Raum Saarburg stammt, habe Bargeld und Wertgegenstände stehlen wollen. Laut Staatsanwalt Peter Fritzen wurde Haftbefehl gegen den 23-Jährigen erlassen. Der Mann habe auch einen zweiten Einbruch eingeräumt, nämlich den in den Metallwarenladen Zenner.

Im Fall des Tankstelleneinbruchs suchte die Polizei nach Zeugen. Die Ordnungshüter gehen davon aus, dass der Tathergang von der Straße aus gut zu sehen war. Hinweise an die Polizei unter Telefon 06581/9155-0.

Empfehlungen

Kommentare