region/saarburg

Närrisches Saarschiff gewinnt Brückenpreis

Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeichnet Irscher Verein für Stärkung der Integration aus

(Irsch) Nicht nur in der Session, sondern ganzjährig will die Karnevalsgesellschaft in Irsch einen Beitrag zum Zusammenhalt der Generationen leisten. Flüchtlinge und Behinderte werden dabei in die Projekte wie handwerkliches Gestalten einbezogen. Das überzeugte die Jury in der Mainzer Staatskanzlei.

20.12.2016
Irsch. "Engagement leben, Brücken bauen, Integration stärken in Zivilgesellschaft und Kommunen in Rheinland-Pfalz" - oder kurz Brückenpreis heißt die Auszeichnung, die jetzt der Karnevalsgesellschaft Närrisches Saarschiff Irsch von Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliehen wurde.

Karneval seit 1954


"Genau hier liegt die Wurzel des gesellschaftlichen Zusammenhalts, hier entsteht eine gemeinsame kulturelle Identität, die Unterschiede aushält, versöhnt und integrierend wirkt", stellte die Regierungschefin in der Mainzer Staatskanzlei fest. Die Karnevalisten gewannen den Preis in der Kategorie "Bürgerliches Engagement von Jung und Alt". Seit 1954 wird in Irsch der Karneval organisiert, gemeinsam mit dem ganzen Ort feiern die rund 400 Mitglieder leidenschaftlich.
"Das soll auch so bleiben", findet der Vorsitzende Rüdiger Schneider. Doch der Verein will einen weitergehenden Beitrag leisten, die gesellschaftlichen Herausforderungen zu meistern. Dieser Beitrag steht für den Vorsitzenden auf drei Säulen: die Pflege und der Erhalt des närrischen Brauchtums in Irsch und der Region, die Weiterentwicklung des gesellschaftlichen Zusammenhalts im Ort über alle Generationen hinweg und, ganz neu: die Inklusion und Integration, insbesondere von Kindern und Jugendlichen.
Jung und Alt werden dabei zusammengeführt und gemeinsame Projekte entwickelt. Dabei hat sich die KG an dem vom Bund geförderten Projekt "Demokratie leben - Orte der Vielfalt" beteiligt. In den Werkstätten in der vereinseigenen Volksbankhalle am Sportplatz wurde Integration durch handwerkliches Gestalten praktiziert.
"Unser Ziel ist es, Kinder und Jugendliche an den Ort zu binden und ihnen eine Perspektive für sinnvolles Freizeitverhalten zu geben. Mit unserer Volksbankhalle ist uns das erst möglich geworden", erklärt Schneider. Rund 30 Kindern und Jugendlichen wird diese Chance geboten. Besonders wichtig ist ihm dabei die Zusammenarbeit mit der Grundschule, der Kita und der Theater-AG von Maja Brandscheit.
Behinderte und nichtbehinderte Kinder stellen in diesem Verein ein eigenes Bühnenprogramm für rund 500 Gäste auf die Beine. Der Förderpreis ist mit 2000 Euro dotiert, die in den Ausbau eines Jugendraumes in der Volksbankhalle fließen.

2500 Mitglieder


Den Preis widmet die Karnevalsgesellschaft allen neun Vereinen in Irsch. "Bei 1550 Einwohnern haben diese Vereine rund 2500 Mitglieder", sagt Ortsbürgermeister Jürgen Haag mit Stolz. Alle seien in vielerlei Hinsicht für das Dorf und seine Menschen engagiert. doth
Extra
Die Karten: Mit der MS Saarschiff gehen die Irscher Narren in der neuen Session auf große Fahrt. Tickets können sich Interessierte am Sonntag, 8. Januar, sichern. Ab 14 Uhr werden im Bürgerhaus Winzerkeller Tickets zu je 14 Euro angeboten. Am 4., 11. und 24. Februar legt das Närrische Saarschiff in der Mehrzweckhalle ab. Restkarten gibt es ab 9. Januar auch unter karten@saarschiff.de oder 0171/ 1933162 (nur donnerstags und samstags von 18 bis 20 Uhr). doth

Empfehlungen

Kommentare