region/saarburg

Tausende feiern zwischen Weinkellern und Sandstrand

(Ayl) Die Ayler Kellertage bringen die Urlaubsstimmung an die Saar. Bis in die Nacht schwärmen Besucher durch die Straßen.

30.05.2017
Alexander Schumitz
Ayl Sand bedeckt die Parkplätze hinterm Margarethenhof in Ayl. Darauf verteilen sich Strandstühle und ein Planschbecken. Es wird erzählt, getanzt - und geknutscht. Dabei schlürfen viele einen Cocktail oder hören einfach nur der chilligen Musik der 5er WG zu. Perfektes Wetter, um ins Wasser zu springen, und in Gedanken schon einmal seine Urlaubsplanung zu überdenken: Italienische Riviera, spanische Costa Blanca oder doch lieber ein Trip in die Karibik? Lediglich einen Fehler hat die Beach and Bottle-Party (übersetzt etwa Strand- und Flaschen-Feier): Weder Mittelmeer noch Ozean liegen vor einem. Stattdessen ist die Saar nur einige Hundert Meter entfernt. Und so hilft nur eines: Wein aus den Lagen am Ufer ins Glas zu füllen - und sich davon zu überzeugen, dass die Auszeit während der Kellertage auch in Ayl perfekt sein kann.
Einen Tag später ist von der Leichtigkeit des Strandlebens nichts mehr zu sehen. Radlader haben den Sand zur Seite geräumt. Dafür kann man bei Tapas und Paella seinen Spanienurlaub gedanklich verlängern. Dazu gibt es lateinamerikanische Klänge und gute Stimmung. Nicole und Stefan Greil aus dem Ortsteil Biebelhausen genießen die Stimmung bei einem guten Tropfen unter Bäumen. "Es ist ein schöner Abend, den man hier mit leckerem Wein genießen kann", sagen sie.
Weniger ruhig ist es bei Bernd Eilenz. In Hof und Kelterhaus stehen die Besucher dicht beisammen, genießen Erdbeerbowle oder Sekt oder Flieten. Hier trifft man sich, um sich auszutauschen oder gemeinsam bei regionalen Spezialitäten einen schönen Abend zu verbringen. Auch bei Michael und Patrick Philipps ist einiges los. Gerade am Vatertag seien viele hier gewesen, sagt Michael Philipps. Wer hingegen einen Schattenplatz sucht, wird in der Scheune des Weinguts Vols fündig - bei den Temperaturen ein beliebter Anlaufpunkt für Weinfreunde. Auch Monika Nickolaus aus Bad Homburg ist zufrieden: "Ich liebe guten Wein. So kann ich meinen Besuch bei Freunden in Saarburg gleich noch mit einer Probe verbinden. Und mir bei nächster Gelegenheit eine Kiste Wein aus Ayl mitbringen lassen", sagt sie. Die regionalen Winzer haben nach den Kellertagen also mindestens einen Fan mehr.