region/saarburg

Unverletzt nach schwerem Unfall

(Tawern/Onsdorf) Ein Auto überschlägt sich auf der Kreisstraße 110. Die 19-jährige Fahrerin hat Glück.

05.10.2017
Tawern/Onsdorf (red) Zu einem schweren Unfall ist es am Montag, 2. Oktober, auf der Kreisstraße 110 zwischen Onsforf und Tawern gekommen. Eine 19-Jährige aus dem Landkreis Trier-Saarburg hatte dabei Glück im Unglück. Gegen 15.35 Uhr fuhr sie mit ihrem VW Lupo aus Onsdorf kommend in Richtung Tawern. Etwa 500 Meter nach der Ortslage Onsdorf kam sie auf den rechten unbefestigten Randstreifen der Straße, so dass ihr Auto ins Schlingern geriet und rechts die Böschung hinab zu einer Weide geschleudert wurde. In der aufgeweichten Wiese überschlug sich der Wagen mehrfach und blieb auf dem Dach liegen. Die Feuerwehren Onsdorf und Nittel sowie die First-Responder bargen die Fahrerin nahezu unverletzt aus dem vollständig zerstörten Fahrzeug. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde sie vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Konz vorsorglich in ein Trierer Krankenhaus transportiert. Das Unfallwrack musste durch einen Kranwagen geborgen werden. Die Schadenshöhe beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 3000 Euro. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Nittel, Tawern und Onsdorf, die First Responder Obermosel, das DRK Konz und die Polizei Saarburg.
Weitere Polizeimeldungen lesen Sie unter www.volksfreund.de/blaulicht