region/saarburg

Wildunfall bei Lampaden: Autofahrer verletzt

(Lampaden) Bei Lampaden (Landkreis Trier-Saarburg) ist am Montagabend ein 22-jähriger Autofahrer bei einem Wildunfall verletzt worden.

26.01.2016
Nach Angaben der Polizei Saarburg war der 22-Jährige gegen 21.40 Uhr auf der K 45 von Lampaden kommend in Richtung B 268 unterwegs. Nach einer einer Rechtskurve lief nach Angaben des Fahrers ein Reh auf die Fahrbahn. Der Fahrer versuchte auszuweichen, dabei geriet aber das Auto ins Schleudern und prallte rückwärts gegen einen Baum. Von dort wurde das Fahrzeug über die Straße in ein Feld geschleudert. Der Fahrer wurde verletzt, konnte aber noch selbst aus dem stark beschädigten Fahrzeug aussteigen. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Wagen entstand Totalschaden. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Lampaden und  Zerf sowie die First Responder, das DRK Pluwig und die Polizeiinspektion Saarburg.

Empfehlungen

Kommentare