region/trier

Alle Infos: Wenn der Rosenmontagszug am Samstagabend geht -1276 Narren ziehen durch die Altstadt

(Trier) Rund 70 Gruppen mit 1276 Teilnehmern sind für den Karnevalsumzug an diesem Samstagabend (19.11 bis 22 Uhr) angemeldet. Der auf den Altstadt-Streckenabschnitt reduzierte Narrentreck ist der Ersatz für den witterungsbedingt abgeblasenen Rosenmontagszug, für den gut 1600 Teilnehmer gemeldet waren.

12.02.2016
Roland Morgen
Trier. Auf der Aufstellungsliste kann sich der "Närrische In-der-City-(Um-) Zug" schon mal sehen lassen: Fast 1300 aktive Teilnehmer in rund 70 Zugnummern. Das sind nur rund ein Fünftel weniger, als am Rosenmontag mitgemacht hätten - und deutlich mehr, als Unkenrufer prophezeit hatten. "Wir freuen uns, dass auch viele Narren von außerhalb unsere Veranstaltung bereichern und wir in jedem Block Livemusik haben", betont Zugleiter Stefan Feltes (40) von der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK). Auch Karnevalisten aus Koblenz, Newel und Merzig geben sich die Ehre beim Nachhol zug, der mit Billigung von Triers Bischof Stephan Ackermann trotz Fastenzeit stattfindet.

Ein Kilometer statt fünf


Allerdings in, was die Strecke betrifft, stark geschrumpfter Variante. Die traditionelle Fünf-Kilometer-Route von St. Matthias (Trier-Süd) zur Arena am Verteiler Nord wird auf den gut einen Kilometer langen Altstadt-Abschnitt von der Neustraße bis zur Porta Nigra verkürzt.
In weniger als drei Stunden soll die Freiluft-Narretei auch schon wieder vorbei sein. Eine Fete nach dem Umzug wird es nicht geben, stattdessen ist von 18 bis 22 Uhr der Hauptmarkt das Feier-Epizentrum.
Weil die Zugstrecke erstmals quer über den Platz verläuft - links an Petrusbrunnen und Marktkreuz vorbei und dann erst in die Simeonstraße - kommen deutlich mehr Zuschauer in den Genuss des närrischen Defilees.
Die passende Musik dazu liefern die Eifeler Band Kamelle Kapelle und DJane Rent a Sunshine (Sonja Storz). Moderation: Alexandra Meusel.

So fahren die Stadtbusse


Friede, Freude, Kamelle? Nicht ganz. Es gibt auch skeptische Stimmen zum abendlichen Umzugstermin. Die KG Heuschreck hat sich nach langer interner Diskussion gegen eine Teilnahme entschieden. "Das hat zum einen personelle Gründe. Wir bekämen bei weitem nicht unsere Wagenbesatzung zusammen, die am Rosenmontag dabei gewesen wäre", erläutert Karlheinz Scheurer (63). "Aber wir haben auch Sicherheitsbedenken wegen der Dunkelheit: Wir würden aus drei Metern Höhe nicht sehen, wohin wir unsere Schokoriegel und Bonbons werfen. Das ist für das Publikum nicht ungefährlich."

Zudem sind die Wetterprognosen alles andere als rosig. Für die Trierer Talstadt sind Abendtemperaturen um die 5 Grad und eine hohe Regenwahrscheinlichkeit zu erwarten.
ATK-Präsident Andreas Peters (50) hofft dennoch auf großen Zuspruch entlang der Strecke und verweist auf den historischen Aspekt: "Noch nie war der Haupt-Karnevalsumzug in der ältesten Stadt Deutschlands am Abend und erst recht nicht in der Fastenzeit. Das wird in dieser Kombination in den nächsten 2000 Jahren bestimmt nicht mehr vorkommen."

Die Zugnummern (wie immer ohne Gewähr):

Block A (verantwortliche Gesellschaft: Koobengarde Euren 111): 1. Zugleiter Stefan Feltes, 2. Koobengarde, 3. Schirmherr Thomas Neises, 4. bis 7. Stadtgarde Augusta Treverorum.

Block B (Karnevalsgesellschaft Rote Funken): 8./9. Karnevalsgesellschaft Rote Funken, 10. Prinzenpaar-Wagen Elmar I. und Semra I., 11. AG BuKoBe, 12. De Granaten, 13. Freundeskreis Manni Scherf, 14. Dancing Queens, 15. Die Glücksbringer, 16. Junge Trie rer Narren, 17. Reitsportfreunde Silwingen, 18. De Faosbocken.
Block C (KG Trier-Süd): 19. Platzhalter, 20. Fanfarenzug Trier 1954, 21. KG Onner Ons, 22. Petra Hermesdorf, 23. Zewener Baknaufen, 24. Die Lerchen aus Wasserliesch, 25. Ninja Turtles, 26. Klappschmieren, 27. bis 29. KG Trier-Süd.

Block D (Irscher Burgnarren): 30. Freundeskreis Susanne Schneider, 31. Majorettes de l’Alzette, 32. Platzhalter, 33. bis 35. KV Waldrach, 36./37. Fastbreak Trier 1997, 38. Filscher Jungen.

Block E (KV Palenzia): 39. Ahrtaltramps, 40. Freundeskreis Elke Werner, 41. Freundeskreis Nadja Rothenberg, 42. Freundeskreis Ralf Müller, 43. KC Alles Dropp, 44. Pfalzeler Clown-Damen, 45, Die Pfalzeler Bierokraten, 46. Freundeskreis Kristin Hill, 47. Pfalzeler Atzen, 48. Palzer Giefjer, 49. SwingUniT (Big Band der Uni Trier), 50. Gruppe Blaues Wasser, 51. KV Palenzia, 52. Old Queen und ihre Gardesoldaten, 53. Pfalzeler Drei-Tage-Narren, 54. Platzhalter.

Block F (Grün-Weiß Euren): 55. Karnevalsfreunde TuS Euren, 56. Zauberflöten, 57. De Karnevalshauzen, 58. Jugendwerk Don Bosco Trier-West, 59. Saupäns, 60. Fun 2.0, 61. Freundeskreis Eleonore Daniel, 62. bis 66. KC Grün-Weiß Euren, 67. Chaosteam, 68. Platzhalter, 69./70. KC Roscheid Konz, 71. Naturtonfanfarenzug Koblenz-Karthause 1964, 72. Karnevalsverein Newel, 73. Zugleitung, 74. Stadtreinigung, 75. Polizei.

 

Empfehlungen

Kommentare