region/trier

Helau vom Kap der Guten Hoffnung

Ehranger Prinzenpaar kommt diesmal aus Südafrika - Verein setzt Zeichen für Offenheit

(Trier) Fastnacht und Integration gehören in Trier-Ehrang zusammen. Das haben die Ehriker am Samstagabend bei der Inthronisation ihres neuen südafrikanischen Prinzenpaares im Bürgerhaus gezeigt. Das Publikum ist begeistert von dem Auftritt der Prinzessin Charnae I. und ihrer Antrittsrede, die sie auf Deutsch hält.

14.11.2016
Julia Schulz
Trier. "Trier, Helau! Kapstadt, Helau!" ruft die neue Prinzessin der Ehriker dem Publikum zu. Sie ist der Mittelpunkt der Inthronisationszeremonie im Bürgerhaus.
Diese Saison kommt das Ehranger Prinzenpaar aus den Reihen der KG Rot-Weiß. Traurig müssen Jean Marc Lheritier als Prinz, Alfons Hermann als Bauer und Wolfgang Karl Wasniewski als Jungfrau ihre Insignien abgeben, die sie im Vorjahr bei ihrer Inthronisation von der KG Blau-Weiß erhalten hatten.

"Schon immer davon geträumt"


Doch für Tränen bleibt keine Zeit, denn schon marschiert das neue Prinzenpaar, Andrew I. von Welt und Sprache und Charnae I. vom Kap der Guten Hoffnung, mit Trompeten und Pfiffen in die Halle ein. Das Publikum jubelt und klatscht beim Anblick der Prinzessin, die sogar schon strahlend ein paar deutsche Fastnachtslieder mitsingen kann.
Die 24-jährige Charnae Pieterse arbeitet als Hals-, Nasen-, Ohrenärtzin in Kimberley (Südafrika) und ist die Nichte des Prinzen Andrew I. (Kremp-Steyn), der ebenfalls in Südafrika geboren wurde, aber schon seit 16 Jahren in Ehrang lebt. Der Verein will damit ein Zeichen dafür setzen, wie offen Ehrang ist, und dass Integration funktionieren kann (der TV berichtete).
"Ich werde mein Bestes tun, denn ich habe schon immer davon geträumt, einmal Prinzessin zu sein", verspricht Charnae in ihrer Antrittsrede. Diese hält sie zum Erstaunen des Publikums auf Deutsch, obwohl sie die Sprache erst seit Kurzem lernt. Sie verrät auch, dass sie sich in Ehrang sehr wohl fühle und ihre deutschen Freunde schon ihre "Familie geworden sind".
Auch Prinz Andrew I. ist stolz auf seine Prinzessin und hätte vor einem Jahr genauso wenig wie sie daran geglaubt, dass er einmal Prinz werden würde. "Das Leben ist bunt, man muss die Farben nur mischen", ruft er dem Publikum zu und weist somit auf die Vielfalt der Nationen in Ehrang hin. An diesem Abend feiern 15 Nationen das vierte deutsch-ausländische Prinzenpaar der KG Rot-Weiß unter dem Motto der Saison "Loast ies feiern - de Welt ass rund - Ehriker Foasenicht kunterbunt".
Die Ehranger hoffen, dass die Prinzessin vom 20. Januar bis zum 5. März 2017 vielleicht ein bisschen Sonne aus Kapstadt mitbringt, damit der Rosenmontagszug dieses Jahr ein voller Erfolg wird.

Akteure: Präsident der KG Rot-Weiß: Stefan Thiel, Präsidentin der KG Blau-Weiß: Gertrud Haas, Prinz: Andrew Kremp-Steyn, Prinzessin: Charnae Pieterse, Jugendgarde unter der Leitung von Nadine Lamberty, Große Garde unter der Leitung von Kerstin Gitzinger und Steffi Irmen, Musikkapelle Die Zwei (Lothar Pelzer und Wolfgang Audersik).
volksfreund.de/fastnacht
Extra
KG Rot-Weiß: Ordensfest: 27. Januar um 19.11 Uhr, erste Kappensitzung: 28. Januar um 19.11 Uhr, zweite Kappensitzung: 11. Februar um 19.11 Uhr. Seniorensitzung: 12. Februar um 14.11 Uhr, Bunter Abend: 25. Februar um 19.11 Uhr. KG Blau-Weiß: Kostümsitzungen am 4. und 18. Februar, jeweils 19.11 Uhr. Kinderkarneval 26. Februar. Rosenmontagszug: 27. Februar um 14.11 Uhr, Halli-Galli nach dem Rosenmontagszug um 16 Uhr, Kartenvorverkauf: ab 2. Januar bei Tankstelle Auto Roth. jusc

 

Empfehlungen

Kommentare