region/trier

23. Moselweinforum in Trier eröffnet - 2000 Gäste bis Sonntagabend erwartet - mehr als 200 Proben zur Auswahl

(Trier) Rund 200 Weine und Sekte gibt's bis Sonntagabend in den Viehmarktthermen in Trier zu probieren. Wer schnell ist, hat noch die Chance auf eine Eintrittskarte zum Weinforum: Für die Probe am Samstagmittag, 10 bis 14 Uhr, sind noch rund 100 Resttickets zu haben.

22.01.2016
Christiane Wolff
Erst kommen die Sekte, zehn Stück, vom Wiltinger Scharzberg an der Saar bis zum Riesling von der Terrassenmosel aus Winningen bei Koblenz. Mit Rosé und Rotweinen geht es weiter, 23 an der Zahl. Dann Rivaner und Weißburgunder. Und natürlich Riesling, Riesling, Riesling. Die rund 200 Weine und Sekte aus mehr als 100 Winzerbetrieben, die beim Weinforum in den Viehmarktthermen probiert werden können, sind alle mit der goldenen Kammerpreismünze der Landwirtschaftskammer ausgezeichnet. Die Weine müssen dafür typische Merkmale für den Jahrgang - diesmal 2013 - die Rebsorte und die Qualitätsstufe erfüllen und von Experten in Geruch, Geschmack und Harmonie, zum Beispiel von Süße und Säure, im Schnitt mit mindestens 4,5 von fünf möglichen Punkten bewertet werden.

Zum 23. Mal findet die hochkarätige Weinprobe statt. 2000 Karten haben Landwirtschaftskammer und der Verein Moselwein auch in diesem Jahr für die vier Einlasszeiten von Freitag bis Sonntag verkauft. Maximal 500 Gäste tummeln sich pro Einlasszeit in den verwinkelten Gängen der Viehmarktthermen.

Der Freitagvormittag gehört dabei den geladenen Gästen und den Winzern. Der Samstagabend hat sich zum trendigen Ausgehtreff für junge Leute entwickelt.

Der Clou: Auf langen Tischen stehen alle Weine einer Gruppe - zum Beispiel fruchtsüße Rieslinge - aus den verschiedenen Weingütern nebeneinander gereiht. Das macht direkte Vergleiche - zum Beispiel des Riesling Kabinetts vom Schweicher Annaberg zu einem Flaschenpreis von 4,50 Euro mit einem Qualitätswein aus der Lage Brauneberger Juffer zu 9,90 Euro die Flasche - möglich. Das Glas schwenken, probieren, den Wein über die Zunge fließen lassen, an den Gaumen spülen und runterschlucken - oder in die dafür bereitstehenden Gefäße ausspucken: Wer will, kann das beim Weinforum in Endlosschleife.

Restkarten für die Probe am Samstagmittag, 10 bis 14 Uhr, gibt's ab 9 Uhr übrigens im Service-Center des Trierischen Volksfreunds in der Neustraße 91, in direkter Nähe zu den Viehmarktthermen, zu kaufen.

Empfehlungen

Kommentare