region/trier

Angebranntes Essen auf dem Herd: Feuerwehr versorgt Hausbewohnerin

(Trier) Ein Rauchwarnmelder schlug Alarm: Ein angebranntes Essen auf dem Herd hat am Samstagmorgen in Trier-Süd einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

20.02.2016
Miguel Castro
Gegen 8.16 Uhr hatte der piepsende Rauchwarnmelder einer Wohnung des Mehrfamilienhauses an der Südallee die Nachbarn alarmiert. Diese informierten die Berufsfeuerwehr, die vor Ort die Tür zur betreffenden Wohnung öffnete und die schlafende Bewohnerin, eine junge Frau, weckte. Das angebrannte Essen wurde gelöscht, die Frau vor Ort wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung untersucht. Sie konnte aber in ihrer Wohnung bleiben. Im Einsatz war der Löschzug 1 der Berufsfeuerwehr. 

Empfehlungen

Kommentare