region/trier
ive

Autos in der Silvesternacht beschädigt

(Trier) Abgetretene Außenspiegel und Klettertouren auf parkenden Autos: In Trier gab es in der Silvesternacht mehrere Sachbeschädigungen. Die Polizei nahm drei mutmaßliche Täter fest.
Podcast
Insgesamt neun Strafanzeigen wegen Körperverletzung nahm die Trierer Polizei in der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar auf. In allen Fällen habe Alkohol eine maßgebliche Rolle gespielt, teilten die Ordnungshüter mit. Dazu gab es mehrere Sachbeschädigungen: In der Stefan-George-Straße, Burgmühlenstraße, Im Trierweilerweg und der Dietrichstraße beschädigten bislang unbekannte Täter parkende Autos. In der Feldstraße traten Unbekannte an vier Fahrzeugen die Außenspiegel ab, der Schaden beläuft sich auf 1500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

In der Bruchhausenstraße wurde ein Sprechanlagenverteilerkasten und in der Maximinstraße ein Parkscheinautomat beschädigt.

Beschädigt wurden auch weitere geparkte Autos, die von einer Gruppe Jugendlicher offenbar für Kletterübungen genutzt wurden. Dank aufmerksamer Zeugen konnten drei mutmaßliche Täter festgenommen werden. Sie waren über die Autos gelaufen und hatten dabei einen hohen Sachschaden verursacht. Die drei jungen Männer im Alter zwischen 15 und 19 Jahren erwartet nun eine Strafanzeige. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zudem gab ein Unbekannter in Trier-Süd offenbar einen Schuss mit einem Kleinkalibergewehr ab, das Projektil flog in eine Wohnung und blieb in einem Kühlschrank stecken.

Insgesamt blieb es aber in der Silvesternacht vergleichsweise ruhig. Die Polizei in der Region war wegen kleinerer Sachbeschädigungen, Familienstreitigkeiten oder Ruhestörungen im Einsatz, verletzt wurde niemand. So wurden in Daun eine Reklametafel zertrümmert sowie Pflanzkübel von einer Fensterbank geworfen. Unbekannte rissen im Kasselburger Weg in Gerolstein mehrere Lichterketten von der Außenfassade einer Imbissbude ab. In der Schulstraße in der Vulkaneifelgemeinde Darscheid kam es zu einer Beschädigung eines Ziegelsteinpfostens und mehrerer Zaunlatten eines dortigen Anwesens.

Das könnte Sie auch interessieren



Anzeige