region/trier

Betrunkener Fahrer baut Unfall mit Riesen-Teddy auf dem Beifahrersitz - Führerschein weg, 7000 Euro Schaden

(Trier) Na sowas: Der betrunkene Fahrer, der am Sonntagmorgen am Bahnübergang im Trierer Martinerfeld gegen die Schrankenanlage krachte, hatte laut Polizei einen ungewöhnlichen Beifahrer: einen lebensgroßen Riesen-Teddy. Doch auch der bewahrte den Mann nicht davor, seinen Führerschein zu verlieren. Bei dem Unfall enstand ein Schaden in Höhe von 7000 Euro.

10.01.2016
Einen Riesen-Teddybär als Beifahrer? Den hatte ein betrunkener Fahrer am Sonntagmorgen, gegen 4.30 Uhr, in Trier dabei. Der Fahrer baute in der Kölner Straße Richtung Martinerfeld einen Unfall. Er krachte mit seinem Auto gegen die Schrankenanlage des Bahnübergangs.

Laut Polizei "konnte der Bär leider zur Unfallursache keinerlei Angaben machen, war jedoch während des Unfalles ordnungsgemäß angeschnallt".

Dem Autofahrer wurde ein Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde eingezogen.

Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden von rund 7000 Euro.

Empfehlungen

Kommentare