region/trier

Drachenfest auf den Wiesen über Korlingen: Fliegende Meerestiere kehren zurück

Nach zwei Jahren Pause steigt im Oktober wieder das Familienfest

(Trier/Korlingen) Gute Nachricht für alle Fans des Trierer Drachenfestes: In diesem Herbst werden wieder Hunderte bunte Flugobjekte den Himmel über der Korlinger Höhe bevölkern. Nach einer zweijährigen Zwangspause wollen die Veranstalter mit dem beliebten Familienfest wieder durchstarten.

21.02.2016
Dietmar Scherf
Es war stets ein Höhepunkt im herbstlichen Veranstaltungskalender der Region, das Trierer Drachenfest. Bis zu 8000 Besucher tummelten sich jedes Jahr im Oktober auf den Wiesen der Korlinger Höhe, um dort Drachen in allen möglichen Formen, Farben und Größen zu bewundern oder auch selbst steigen zu lassen.

2014 kam dann das überraschende Aus: Ein Landwirt, der regelmäßig eine Wiese für das Familienfest zur Verfügung gestellt hatte, wollte diese zu Ackerland umgestalten. 

Und ein alternativer Veranstaltungsort war nicht zu finden. Auch im Folgejahr nicht. 2016 allerdings wollen die Veranstalter vom Verein Trierer Drachenfreunde ihr Fest wieder steigen lassen - wie gewohnt am zweiten Wochenende im Oktober.

Landwirt verpachtet Wiese

Warum das nun doch wieder möglich ist, erklärt Organisator und Vereinspräsident Winfried Thomm: "Der Landwirt hat die von uns dringend benötigte Fläche wieder mit Gras eingesät. Er will sie im August nochmals mähen, damit wir dann am 8. und 9. Oktober den Himmel über Korlingen und Deutschlands ältester Stadt wieder bunt machen können."
Insgesamt muss der Verein vier Landwirte mit ins Boot nehmen, um eine entsprechend große Fläche für die oft mehrere Meter großen Flugobjekte und die wendigen Lenkdrachen der Drachensportler zur Verfügung stellen zu können. Bei optimalem Wind und herbstlichem Sonnenschein sollen sich laut Thomm wieder rund 8 000 Besucher und Mitwirkende auf dem Gelände vergnügen.

Die Mitglieder freuten sich, wieder ein Drachenfest "von Familien für Familien" ausrichten zu können, versichert Thomm. Er verspricht: "Die Aktiven, Clubs und Vereine mit viel Gepäck können wieder einen Parkausweis beantragen, damit sie möglichst nahe an die Drachenwiese ranfahren können." Die Besucher würden wie gewohnt auf weiter entfernte Parkplätze geleitet.

Der eingetragene Trierer Verein ist seit 1999 als gemeinnützig anerkannt. Schon ein Jahr vorher hatten sich die Freunde gelegentlich getroffen und ihre Erfahrungen in Flug und Fertigung der Drachen ausgetauscht. Die Gründung des Vereins ließ dann nicht mehr lange auf sich warten. "Unser Hauptziel ist es, in der Region Trier die Tradition des Drachensports aufrechtzuerhalten. Wir wollen alle Drachenbegeisterten und Interessenten zusammenführen und die Anfänger tatkräftig beim Bau und Flug ihrer Modelle unterstützen", lautet das Credo des Vereins. Dabei solle der Spaß natürlich nicht zu kurz kommen.

Weitere Informationen zum Drachenfest auf der Korlinger Höhe gibt es online: spiel-mit-dem-wind.de
 

 

Empfehlungen

Kommentare