region/trier

Freche Gaukler, harte Krieger, zarte Elben

Mittelaltermarkt Mercatus Phantasticus startet Samstag im Messepark - Tavernen schenken bis Mitternacht frisches Met aus

(Trier) Der TV präsentiert: Zahlreiche Orks, Elben und edle Ritter treffen sich am Wochenende zum Mercatus Phantasticus im Trierer Messepark. Besucher können bei Wein, Weib und Gesang für einige Stunden in die Welt des Mittelalters eintauchen.

03.03.2016
Sebastian Klipp
Trier. Orks lagern mit ihre nabenzerklüfteten Gesichtern am Wegesrand, Elbinnen flitzen mit spitzen Ohren über den Schotter. Am Wochenende steht der Trierer Messepark wieder ganz im Zeichen von Fantasy und Mittelalter.
Der Mercatus Phantasticus ist im Kern ein klassischer Mittelaltermarkt, ergänzt durch Elemente der mittelalterlichen Phantastik und erweitert durch Ausflüge zu Piraten und Seeräubern.
Das Konzept ist nicht neu. Bereits seit acht Jahren fällt in Trier traditionell der Startschuss für die Saisoneröfnung für die Region Saar-Lor-Lux-Mosel.
In den vergangenen Jahren nutzten jeweils mehrere Tausend Besucher die Möglichkeit in die fantastische Welt einzutauchen. Neben klassischen mittelalterlichen Rittern und holden Burgdamen halten bekannte Figuren aus Fantasyromanen immer mehr Einzug in die sonderbare Welt.
Orks, Ringgeister und Elben: Besonders Figuren aus der Herr der Ringe und dem kleinen Hobbit haben sich für das Wochenende angekündigt.
Die Besucher sollen in den Tavernen, Spelunken und Garküchen verweilen und dabei zahlreichen authentische Speisen und Tränke genießen können. Wen es nach frischem Met dürstet, kann sein Verlangen am Samstag noch bis Mitternacht in der Haustaverne befriedigen.
Das Tagesticket kostet acht Euro. Wer im Gewand erscheint, zahlt sechs Euro. Familien zahlen 18 Euro.
Weitere Informationen zum Markt gibt es im Internet:
mittelaltertage.com
Extra
Samstag, 5. März (Auszüge): 11.30 Uhr: Markteinlass; 12 Uhr: Falkner Maus, 12.30 Uhr: Freibeuter Pack; 13 Uhr: Waffenvorführung; 13.30 Uhr: Amo und Robin; 14 Uhr: Umzug Lager, Händler und Künstler; 14.30 Uhr: Große Eröffnung; 15 Uhr: Falkner Maus; 15.30 Uhr: Forzarello; 16.30 Uhr: Pipes and Strings; 19 Uhr: Waffenvorführung; 19.30 Uhr: Tavernenspiel; 22 Uhr: Feuershow Forzarello; Sonntag, 6. März: 11.30 Uhr: Markteinlass; 12 Uhr: Freibeuter Pack; 12.30 Uhr: Forzarello; 13 Uhr: Falkner Maus; 13.30 Uhr: Umzug Lager, Händler, Künstler; 14 Uhr: Große Eröffnung; 14.30 Uhr: Durchgeknallt im Elfenwald; 16 Uhr: Zaubershow der große Gidolfo; 17 Uhr: Tavernenspiel zum Marktausklang; 17.30 Uhr: Hammerfall. sek

Empfehlungen

Kommentare