region/trier
11.12.2013

Hochschule Trier vergibt 60 Deutschlandstipendien

(Trier) Studenten der Hochschule Trier, die sich für ihr Fach besonders begeistern und sich darüber hinaus engagieren, erhalten mit dem Deutschlandstipendium eine spezielle Förderung, die ihnen Freiräume verschafft. 60 Stipendien sind nun vergeben worden.

Trier. Für die Deutschlandstipendien gab es zahlreiche qualifizierte Bewerber, die nicht nur durch überdurchschnittliche fachliche Eignungen, sondern auch durch großes soziales Engagement punkten konnten. Von den rund 250 Studierenden konnten schließlich 60 Stipendiaten während einer Feier ihre Urkunden entgegennehmen. Dabei haben die neuen Stipendiaten einige wertvolle Ratschläge von Gurgen Toroysan erhalten, der bereits in den Genuss dieser Förderung gekommen war. Hochschul-Präsident Norbert Kuhn und Vizepräsident Axel Kihm gratulierten den Stipendiaten.
Insgesamt wurden 35 Bachelor- und 25 Master-Studierende aus allen Fachbereichen der Hochschule gefördert: Technik (14 Studierende), Wirtschaft (10), Umwelttechnik/Umweltplanung (10), BLV (9), Umweltwirtschaft/Umweltrecht (8), Gestaltung (6), Informatik (3). Mit 40 Stipendien ist die Nikolaus-Koch-Stiftung der bedeutendste Förderer der Hochschule Trier; die Sparkasse Trier stiftete, wie schon in den Jahren zuvor, sechs Stipendien. Zudem gibt es weitere regionale Förderer: Agfa HealthCare GmbH (Trier), Bitburger Braugruppe GmbH, JT International Germany GmbH (Trier), Isstas & Thees Ingenieurgesellschaft (Trier), Julius Berger International GmbH (Wiesbaden), Kreissparkasse Birkenfeld, Kanzlei Katja Fischer (Kaiserslautern), Norddeutsche Landesbank Luxembourg S.A. und PwC Luxembourg. red

Empfehlungen

Kommentare