region/trier

Mann pinkelt gegen Blitzgerät in Trier - Unmut über Geschwindigkeitskontrolle

(Trier) Die Polizei nennt es einen "ungewöhnlichen Protest": Ein Passant hat in Trier am Freitagabend gegen eine Geschwindigkeitsmessanlage in der Luxemburger Straße uriniert.

12.03.2016
Redaktion
Gegen 21.10 Uhr war der Polizei gemeldet worden, dass während einer Geschwindigkeitskontrolle in der Luxemburger Straße durch die städtischen Angestellten ein Passant gegen die Messeinrichtung uriniert habe - aus Verärgerung über die Kontrolle, so die Polizei. Der Mann konnte von den kontrollierenden Stadtmitarbeitern bis zum Eintreffen der Streife festgehalten werden. Ob das Messgerät durch die "unsachgemäße Behandlung", so die Polizei in ihrer Mitteilung, einen Schaden davongetragen hat, werde noch geprüft - und wenn ja, und deshalb Schadensersatzansprüche gegen den Mann fällig werden.

Empfehlungen

Kommentare