region/trier

Neu organisiert und prima gelaufen

(Trier) 2500 Besucher, rund 2000 getrunkene Flaschen Wein und zufriedene Winzer - das ist die Bilanz des Weinforums in den Viehmarktthermen an diesem Wochenende.
Podcast
Trier. Der "Schichtbetrieb" hat sich bewährt, die leicht veränderte Organisation des Weinforums in den Trierer Viehmarktthermen ist gut angenommen worden. Seit Freitag hatten 100 Winzer von Mosel, Saar und Ruwer 200 prämierte Weine vorgestellt. Am Samstag und Sonntag wurden vormittags und nachmittags jeweils 500 Besucher eingelassen. Ansgar Schmitz vom Verein Moselwein zeigte sich am Sonntag hoch zufrieden mit dem Ablauf. "Die zusätzliche Öffnung am Samstagvormittag hat sich bewährt", sagte Schmitz dem TV, "auch für den doch eher ungewöhnlichen Termin gingen über 400 Karten weg." Viele Besucher nutzten die Möglichkeit, mit dem Zug anzureisen - die Bahn- und Busfahrt war im Ticketpreis enthalten. Die Witterung am Sonntag wirkte sich daher auch nicht negativ auf den Betrieb aus. Schmitz schätzt den Anteil der Besucher aus der Region Trier auf etwa 90 Prozent, konnte aber auch von vielen Kontakten mit auswärtigen Besuchern aus dem Raum Frankfurt, aus Bonn, Dortmund und Köln berichten. mic


Das könnte Sie auch interessieren



Anzeige