region/trier

Ordensfest ohne politisches Risiko

(Trier) Viele Orden, neue Senatoren, neuer Elferrat - das haben die Gäste beim Ordensfest der KG Heuschreck im Kurfürstlichen Palais erlebt. Außerdem den Trierer Oberbürgermeister mit einer beachtenswerten Ordensrede.
Podcast
Trier. Die Ordensrede beim Heuschreck soll der Legende zufolge schon politische Karrieren maßgeblich beeinflusst haben - allerdings eher in eine negative Richtung. Dessen war sich der Trierer Oberbürgermeister Klaus Jensen bewusst.
Vor allem im Hinblick auf die anstehende Entscheidung, ob er bei der OB-Wahl 2014 noch einmal antritt. Eine gewisse Beklommenheit habe daher seinen Körper und Geist ergriffen, ließ er das Publikum zu Beginn seiner Ordensrede wissen. Trotzdem meisterte der OB die Aufgabe souverän und widmete sich dem Thema Orden im Allgemeinen und Heuschreck-Orden im Besonderen in einem humorvoll-(pseudo)-wissenschaftlichen Vortrag. Das Publikum dankte ihm seinen Einsatz mit langanhaltendem Applaus, und Heuschreck-Präsident Harald Reusch war angesichts der OB-Rede nicht mehr bange um die Karriereaussichten von Jensen. Der von Jensen vorgestellte Sessionsorden (entworfen von Johannes Kaschenbach) wurde an alle 200 Gäste verteilt.
Einige Mitglieder des Heuschrecks wurden mit Verdienstorden der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) und des Bundes Deutscher Karneval (BDK) ausgezeichnet. So erhielt Heuschreck-Urgestein Sepp Kaschenbach für mehr als 60 Jahre Engagement im Verein den Verdienstorden des BDK in Gold mit Brillanten - die höchste Auszeichnung im organisierten Karneval.
Die neuen Senatoren des Heuschreck wurden von Senatspräsident Hajo Göbel vorgestellt: Neben dem Steuerberater Heinrich Herrmann wird künftig die CDU-Fraktionsvorsitzende im Landtag, Julia Klöckner, den Senat verstärken. Sie war wegen eines anderen Termins nicht anwesend und wird ihre Senatorenwürde in der zweiten Sitzung am 1. Februar erhalten. Als neuer Elferrat wurde Dirk Peters von der Sparkasse Trier aufgenommen. red
Die Sitzungstermine der KG Heuschreck sind (alle in der Europahalle): 26. Januar, 18 Uhr; 1. Februar, 20 Uhr; 2. Februar, 19 Uhr; 9. Februar, 19 Uhr; 10. Februar, 14 Uhr, Kinderball; Karten gibt es in den TV-Servicecentern Trier, Bitburg, Wittlich, unter 651/7199-996 und www.volksfreund.de/tickets

Orden bekamen:
Verdienstorden BDK in Gold mit Brillanten: Sepp Kaschenbach; Verdienstorden BDK in Gold: Lutz Scheider, Peter Hendricks; Verdienstorden BDK in Silber: Edith Bretz, Bärbel Kaschenbach, Iris Schneider; Verdienstorden ATK: Ralph Metzen, Bert Lorenz, Alexander Houben.


volksfreund.de/fastnacht


Das könnte Sie auch interessieren



Anzeige