region/trier

Person verbrennt in Trier-Nord - Polizei sucht Zeugen

(Trier) Grausiger Fund in Trier: In der Nähe einer Bahnlinie ist am Samstagabend eine Person verbrannt, die Leiche wurde wenig später von einem Passanten entdeckt. Nun sucht die Polizei Zeugen.

15.03.2015
Redaktion/Miguel Castro
Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte ein Mann den Leichnam gegen 18.45 Uhr im Bereich der Schönbornstraße in der Nähe der Gleise entdeckt. Die laut Polizei bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Leiche lag im Bereich der Verlängerung der Kürenzer Straße zur Metternichstraße, in der Nähe des dortigen Fußweges unterhalb der Gleiskörper hinter einer alten Halle der Moselbahn im Gebüsch. Bisherigen Erkenntnissen zufolge dürfte die Person zwischen 18 Uhr und 18.45 Uhr verbrannt sein. Die Hintergründe sind noch völlig unklar, ebenso wie das Geschlecht, teilte eine Sprecherin der Polizei auf Anfrage von volksfreund.de mit. 

Die Kriminalpolizei ermittelte nach dem Fund die ganze Nacht und sicherte Spuren, die Berufsfeuerwehr leuchtete das Gelände ab. Im Einsatz war auch die Bundespolizei. Der Fundort der Leiche liegt etwa 600 Meter vom Trierer Hauptbahnhof entfernt. Am Sonntag setzte die Polizei die Ermittlungen fort, sie befragte Anwohner vor Ort.

Die Ermittler suchen Zeugen. Der genannte Fußweg ist von Fußgängern stark frequentiert. Darum fragt die Kripo: Wer hat im Zeitraum von 17 bis 19 Uhr auffällige Wahrnehmungen im Bereich des Fußweges zwischen der Metternich- und der Kürenzer Straße gemacht? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo in Trier – 0651/9779-2480 bzw. -2290 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. 

Empfehlungen

Kommentare