region/trier
11.11.2017

30 Kinder und Jugendliche wollen ins Jugendparlament

(Trier) Trier (red) Zur Wahl des 22-köpfigen Jugendparlaments (Jupa) gehen 30 Kinder und Jugendliche ins Rennen. 14 in der Altersgruppe zwischen zehn und 13 und 16 in der Gruppe zwischen 14 und 17 Jahren.

Gewählt wird an vier Tagen (28., 29. November sowie 7. und 8. Dezember). Wahlberechtigt sind alle Kinder und Jugendlichen der Stadt Trier, die zwischen zehn und 17 Jahre alt sind. Wahllokale werden in zehn weiterführenden Schulen eingerichtet. Ebenfalls gibt es die Möglichkeit, seine Stimme in einem öffentlichen Wahllokal im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Nordallee 9, abzugeben. Zur Stimmabgabe soll die Wahlbenachrichtigung und ein Ausweis mitgebracht werden. Wahlberechtigte erhalten einen Stimmzettel ihrer Altersgruppe, in dem die Bewerberinnen und Bewerber aufgelistet sind. Jede Wählerin und jeder Wähler hat drei Stimmen, die einem Kandidaten gegeben oder auf verschiedene Kandidaten aufgeteilt werden können.
Die Wahllokale: Angela-Merici-Gymnasium (AMG), Neustraße 35; Auguste-Viktoria-Gymnasium (AVG), Dominikanerstraße 2; Freie Waldorfschule, Montessoriweg 7; Friedrich-Spee-Gymnasium (FSG), Mäusheckerweg 1; Friedrich-Wilhelm-Gymnasium (FWG), Olewiger Straße 2; Humboldt-Gymnasium (HGT), Augustinerstraße 1; Integrierte Gesamtschule Trier (IGS), Montessoriweg; Max-Planck-Gymnasium (MPG), Sichelstraße 3; Nelson-Mandela-Realschule plus, Speestraße 12 b; Berufsbildende Schule Wirtschaft (BBS), Irminenfreihof 9. Öffentliches Wahllokal im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in der Nordallee 9.