region/trierland

Garage brennt in Waldrach: Feuerwehr verhindert Schlimmeres

(Waldrach) In Waldrach (Verbandsgemeinde Ruwer) hat es am Freitagvormittag in einer Garage gebrannt. Dank einer Nachbarin und dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr blieb es bei geringem Sachschaden.

12.02.2016
Sven Eisenkrämer
Kurz nach 9 Uhr am Freitagmorgen hatte eine Frau in der Straße im Kändelchen Rauch in einer Garage im Nachbarhaus bemerkt. Als sie nach eigenen Angaben nachsah, knallte es plötzlich laut in dem Gebäude. Sie rief sofort die Feuerwehr, die schon kurz darauf anrückte.

Das Garagentor ließ sich nicht mehr öffnen, drinnen brannte es lichterloh. Mit einer Rettungssäge schnitten die Einsatzkräfte das Tor auf, gingen mit Atemschutzgeräten in die Garage und löschten den Brand an der Wand, die direkt an das Nachbarhaus angrenzt. Der Hauseigentümer war nicht zu Hause, hatte das Gebäude am Morgen verlassen.

Offenbar hatten auf einem alten Herd abgelegte Gegenstände Feuer gefangen, unter anderem ein Kunststoff-Gartentisch. Dadurch kam es zu einer heftigen Rauchentwicklung.

Das Feuer wurde von der Feuerwehr schnell gelöscht, ein Übergreifen der Flammen zum Beispiel auf den direkt neben dem Brandherd stehenden Traktor oder andere Gebäudeteile konnten die Kräfte verhindern. Es blieb bei verhältnismäßig geringem Sachschaden. Eine Frau war kurz dem Rauch ausgesetzt, musste aber nicht ärztlich behandelt werden.Die Nachbarin, die die Feuerwehr gerufen hatte, brachte noch vier Hunde aus ihrem Haus in Sicherheit.

Neben den Feuerwehren aus Waldrach, Kasel, Morscheid, Riveris und Mertesdorf waren auch die Polizei und der Malteser-Rettungsdienst aus Pluwig im Einsatz.

Empfehlungen

Kommentare