region/trierland

Neue Hoheiten werben für den Ruwerwein

Viertägiges Ruwerweinfest mit Krönung im Juni - Festzelt wieder an der Ruwer

(Kasel) Die Ruwertaler freuen sich: Für die nächsten zwei Jahre haben der Verein Ruwer-Riesling und der Jugendring Kasel wieder drei junge Frauen als Hoheiten gefunden. Ihre Krönung ist am 21. Juni im Rahmen des Ruwerweinfests.

16.05.2014
Dietmar Scherf
Kasel. Großer Bahnhof bei der Vorstellung der neuen Hoheiten im Weingut Neuerburg: Dem Vorsitzenden des Vereins Ruwer-Riesling, Frank Stefan Meyer, oblag die Aufgabe, die neuen Hoheiten vorzustellen. "Wir haben ganz schnell drei junge, hübsche und intelligente Frauen gefunden, die für den Ruwer-Wein in den kommenden zwei Jahren werben werden."
Zur Weinkönigin wird beim 48. Ruwerweinfest die 20-jährige "noch bürgerliche" Katherina Lambertz gekrönt. Während der Amtszeit stehen ihr die Prinzessinnen Helena Thielen (20) und Katharina Biewer (20) zur Seite. Die neue Hoheit ist vom Fach, haben ihre Eltern doch selbst einen kleinen Weinberg. Die Studentin für Englisch und Geschichte auf Lehramt will sich mit ihren beiden Prinzessinnen für den Ruwerwein einsetzen.
"Ich danke heute schon für das in uns gesetzte Vertrauen und die erforderliche Unterstützung", sagte Katherina Lambertz. Meyer versprach: "Der Ruwer Riesling e.V. wird für euch die betreuende Institution und nach Besuchen bei Veranstaltungen immer wieder der Heimathafen sein." Alle Beteiligten, vom Bürgermeister der Verbandsgemeinde Ruwer Bernhard Busch über Ortsbürgermeister Karl Heinz Ewald bis hin zum Vorsitzenden des Jugendrings, Paul Neumann, freuen sich. Denn in diesem Jahr findet das Ruwerweinfest wieder im Festzelt an gewohnter Stelle am Ruwerufer beziehungsweise am Radweg statt.
Der Jugendring-Chef sagte: "Wir können in diesem Jahr unseren 40. Geburtstag feiern. Daher bot sich die Ausrichtung des diesjährigen Ruwer-Weinfestes in Kombination mit unseren Feierlichkeiten direkt an." Der Verein will damit Stärke zeigen und dokumentieren, dass er nicht mehr aus dem Ortsgeschehen wegzudenken ist.
Ortsbürgermeister Karl Heinz Ewald zeigte sich begeistert angesichts der schönen Tradition im Ruwertal.
Mit Bürgermeister Busch ist er der Überzeugung: "Der Anlass ist zukunftsweisend. Die Vorstellung und Krönung am Weinfest ist eine noch lange zu pflegende Tradition." Die Anwesenden dankten dem Trio aus Waldrach und Kasel, "weil die Hoheiten die Fackel in die Zukunft weitertragen".
Das viertägige Ruwerweinfest beginnt bereits am Freitag, 20. Juni. Während die Jugend im Festzelt den runden Geburtstag feiert, lädt der Vereins Ruwer-Riesling in das Bürgerhaus zur Vergleichsweinprobe Ruwer/Hessen ein. Wegen des Fußball-WM-Spiels Deutschland - Ghana um 21 Uhr wird die Krönung am Festsamstag gegen 20.30 Uhr stattfinden. Die Schirmherrschaft liegt in den Händen von Hans-Jürgen Stein.