region/trierland

Trickdieb in Gusterath - 85-Jähriger bestohlen

(Gusterath) Ein 85-Jähriger aus Gusterath wurde am Dienstagabend Opfer eines Trickdiebes. Der Täter erbeutete eine geringe Menge Bargeld und Dokumente des Mannes. Die Polizei warnt und gibt Verhaltenstipps.

14.01.2016
Albert Follmann
Die Polizei schildert den Fall so: Gegen 18.30 Uhr begegnete der 85-Jährige vor seinem Anwesen „Am Hohlweg“ einem unbekannten Mann, der ihn grüßte. Kurze Zeit später klingelte dieser Unbekannte an der Tür des Gusterathers und bat um destilliertes Wasser für sein Fahrzeug. Bereitwillig füllte der Rentner das Erbetene aus der Garage in einen Kanister. Etwa fünf Minuten später klingelte der Unbekannte erneut; diesmal bat er um ein Glas Wasser. Der 85-Jährige ging in die Küche. Währenddessen sollte der Fremde im Flur warten. Als der Rentner zurück kam, war der Mann nicht mehr da. Dann bemerkte der Rentner das Fehlen einer Tasche, in der er neben einem geringen Geldbetrag auch Dokumente aufbewahrt hatte. Die Polizei fragt: Wer hat einen etwa 30 Jahre alten Mann, der etwa 1,70 Meter groß ist und gebrochenes Deutsch sprach, während der Tatzeit in Gusterath gesehen und kann Hinweise geben? Eventuell trug der Mann einen Wasserkanister. Hinweise werden erbeten an die Kripo in Trier, Telefon 0651/9779-2451 bzw. -2290. Die Polizei warnt vor Trickbetrügern. Diese täuschten oft eine Notlage oder eine offizielle Funktion vor, um in die Wohnung oder das Haus zu gelangen. Dort stehlen sie häufig Brief- oder Handtaschen und verschwinden anschließend.

Empfehlungen

Kommentare