ausallerwelt/geldundmarkt
Wirtschaft
Manchmal funktioniert auch was

Manchmal funktioniert auch was

Das berüchtigte Projekt wird schon länger saniert als gebaut. Heute lösen geplatzte Termine bei vielen nur noch Schulterzucken aus. Doch einmal muss die Dauerkrise ein Ende haben.

Mehrwert für die Ausbildung

Mehrwert für die Ausbildung

Auch im neuen ZeiLe-Projektjahr können alle Teilnehmer die IHK-Azubi-Akademie besuchen.
Bauern wieder zuversichtlicher

Bauern wieder zuversichtlicher

Für viele Landwirte waren es harte Zeiten - zwei Jahre in Folge sackten die Gewinne drastisch ab. Jetzt hellt sich die Lage auf.
Eine sehr große Milchfamilie

Eine sehr große Milchfamilie

Mit mehr als 12 000 Anteilseignern ist Arla weltweit die siebtgrößte Molkerei. Bis 2018 sollen alle unter ein Dach.
Die Hack-Ordnung am Fleischregal

Die Hack-Ordnung am Fleischregal

Sonderangebote empören Tausende — und locken noch mehr Kunden in Supermärkte und Discounter. Die Qualität der Schnäppchen-Ware muss nicht unbedingt schlechter sein. Aber dem Tierschutz dient sie nicht.




  • Geldklau via Internet

    WITTLICH. Neue Masche von Internetbetrug: Dreiste Diebe bringen Autoverkäufer dazu, ihnen Geld zu überweisen, der Verkäufer bleibt auf dem Auto sitzen, das Geld ist weg. Bundesweit soll mittlerweile ein Millionenschaden dadurch entstanden sein. Auch zwei Frauen aus der Eifel wurden Opfer des Tricks. mehr...


  • Warnung vor falschen Rechnungen

    TRIER. (sey) "Nicht zahlen", rät die Polizei Empfängern eines Schreibens der Firma "Telefonbuch Verlag Akalan". Gegen das Unternehmen läuft ein Ermittlungsverfahren wegen Betrugs.

    mehr...




  • LuxemburgEU-Vorgehen im Streit über Nord Stream 2 ist offen

    Luxemburg (dpa) Im Streit über die Erweiterung der Ostseepipeline Nord Stream ist offen, wie die Europäische Union weiter vorgeht. Die EU-Energieminister sprachen am Montag in Luxemburg erstmals über den Wunsch der EU-Kommission, mit Russland über den Rechtsrahmen für Nord Stream 2 zu verhandeln. mehr...


  • Tokio/AschaffenburgTakata-Pleite trifft deutsche Mitarbeiter wenig

    Tokio/Aschaffenburg (dpa) Nach dem Rückruf von mehr als 100 Millionen Airbags hat der Autozulieferer Takata in Japan und den USA Insolvenz angemeldet. Das mit über acht Milliarden Euro verschuldete Unternehmen beantragte am Montag Gläubigerschutz und soll jetzt für 1,4 Milliarden Euro von dem chinesisch-amerikanischen Konzern Key Safety Systems (KSS) übernommen werden - einschließlich der Takata-Werke in Deutschland mit ihren 3250 Mitarbeitern. mehr...


  • Frankfurt/RomEZB verwehrt zwei Krisenbanken die Rettung

    Frankfurt/Rom (dpa) Die Europäische Zentralbank (EZB) sieht nach wochenlangen Verhandlungen für zwei italienische Krisenbanken keine Überlebenschancen mehr und schickt sie in die Pleite. Die kleineren regionalen Institute Banca Popolare di Vicenza und Veneto Banca sollen abgewickelt werden, wie die Zentralbank mitteilte. mehr...


  • DuisburgWelt-Automarkt wächst in diesem Jahr langsamer

    Duisburg (dpa) Nach dem kräftigen Zuwachs im vergangenen Jahr wird der Welt-Automarkt 2017 wohl nur moderat zulegen. Nach einer Prognose des Car-Instituts der Universität Duisburg-Essen könnten auf Jahressicht weltweit etwa 85 Millionen PKW verkauft werden, das wäre ein Plus im Vergleich zu 2016 von 2,3 Prozent und damit der geringste Zuwachs seit 2009. Im Vorjahr hatte die Steigerung noch 6,4 Prozent betragen. mehr...



  • MünchenAllianz streicht Hunderte Stellen in Deutschland

    München (dpa) Der Versicherer Allianz will in den kommenden drei Jahren Hunderte Stellen in Deutschland streichen. Insgesamt sollen bis 2020 rund 700 Vollzeitstellen wegfallen, wie ein Sprecher der Deutschlandsparte des Dax-Konzerns am Freitag auf Anfrage sagte. mehr...


  • EssenRWE plant nach Rückzahlung Sonderdividende

    Essen (dpa) Der Energiekonzern RWE will nach der Rückerstattung von rund 1,7 Milliarden Euro Kernbrennstoffsteuer eine Sonderdividende ausschütten. Pro Aktie solle ein Euro gezahlt werden. mehr...


  • Moline/WittlichIG Metall beobachtet Fusion aufmerksam

    Moline/Wittlich (red) Die IG Metall Trier sieht die Übernahme der Wirtgen Gruppe durch John Deere mit gemischten Gefühlen. Zwar sei der Konzernteil "Agriculture" von John Deere seit Jahrzehnten in Deutschland ansässig, sowie Mitglied des Arbeitgeberverbandes und somit Mitbestimmungsstrukturen gewohnt. mehr...


  • EssenGericht stellt Strafprozess gegen Topmanager ein

    Essen (dpa) Das Essener Landgericht hat das Verfahren gegen den früheren Topmanager Thomas Middelhoff wegen Anstiftung zur Untreue vorläufig eingestellt. Grund dafür sei, dass die zu erwartende Strafe angesichts der gegen Middelhoff bereits in einem früheren Verfahren verhängten dreijährigen Haftstrafe "nicht beträchtlich ins Gewicht falle", sagte der Vorsitzende Richter Edgar Loch am Mittwoch. mehr...


  • FrankfurtNeustart nach der Bruchlandung

    Schneller schuldenfrei - das gelingt bisher wenigen Verbrauchern. Der große Wurf ist mit der Reform des Privatinsolvenzrechts im Jahr 2014 Experten zufolge nicht gelungen. Einige Erleichterungen bringt sie dennoch. mehr...


  • BerlinGigantischer Steuerskandal

    Über Dividenden-Steuertricks haben Investoren Milliarden kassiert - zulasten des Staates. mehr...